Wenn Ihr am Samstagabend um 20.30 Uhr vor einem dunklen Dom oder einer dunklen Theodor-Heuss-Brücke steht, dann keine Angst – es ist nur der größte „Stromausfall“ der Welt. Zum neunten Mal findet dann nämlich die weltweit größte Umweltschutzaktion der Welt statt: die Earth Hour. Für eine Stunde schalten Städte, Kirchen, Wahrzeichen und auch Privathaushalte das Licht aus, und mahnen so dazu, mehr für den Schutz der Umwelt und vor allem des Klimas zu tun. Zum vierten Mal macht auch die Stadt Mainz mit.

Wie hier beim Weihnachtsmarkt 2014 leuchtet der Dom Nachts. Am Samstag wird er alleridings für eine Stunde dunkel bleiben - Foto: gik
Wie hier beim Weihnachtsmarkt 2014 leuchtet der Dom Nachts. Am Samstag wird er allerdings für eine Stunde dunkel bleiben – Foto: gik

Erfunden wurde die Earth Hour 2007 im australischen Sydney. Dort wollte der World Wildlife Fund (WWF) von Australien mit der einstündigen Licht-Aus-Aktion am 31. März 2007 auf Energieverschwendung durch unnötige Beleuchtung und anderen Stromverbrauch hinweisen. Die Idee kam so gut an, dass laut WWF ein Jahr später bereits in 370 Städten in 35 Ländern ebenfalls für eine Stunde das Licht aus ging. Vergangenes Jahr waren es dann schon über 7.000 Städte in über 150 Ländern.

40 Sehenswürdigkeiten in Mainz in Dunkelheit gehüllt

„Die Earth Hour wird weltweit, auf allen Kontinenten, von vielen Millionen Menschen gefeiert. Rund um den Globus versinken Wahrzeichen für eine Stunde in Dunkelheit, darunter die Chinesische Mauer oder der Eiffelturm in Paris“, schreibt der WWF auf seiner Website zur Earth Hour 2015. Die Aktion zeigt auf beeindruckende Weise, wie viel Energie alleine die Beleuchtung im öffentlichen Raum und in Gebäuden verschlingt.

- Werbung -
Werben auf Mainz&

In Mainz gehen an 40 Sehenswürdigkeiten das Licht aus. Dazu gehören der Dom, die Christuskirche und 15 weitere Kirchen, das Rathaus, die Theodor-Heuss-Brücke, aber auch Landtag, Schloss und die Rheingoldhalle. Auch die alten Adelspalais in der Innenstadt wie Osteiner Hof und Schönborner Hof gehören dazu, dazu die Alte Uni, das Gutenberg Museum und die Zitadelle.

Earth Hour 2015 Plakat20.30 Uhr: Licht aus – auch Zuhause!

Ihr könnt dabei übrigens mitmachen: Ab 18.00 Uhr gibt es auf dem Leichhof hinter dem Dom ein buntes Informationsprogramm rund um das Thema Energie sparen und Klimaschutz. Es soll zum Beispiel ein großer Schriftzug aus Kerzen aufgestellt werden, ein Energiefahrrad zum selber Strom-strampeln und Musik von den Mainzer Chören geben.

Auch von Zuhause aus könnt Ihr mitmachen und ein Zeichen für die Umwelt setzten: Einfach um 20.30 Uhr mal für eine Stunde das Licht ausmachen und auf stimmungsvolle Kerzenbeleuchtung umstellen. Wenn genug Leute mitmachen, könnt Ihr euch eine schöne Anhöhe mit Blick auf Mainz suchen und bestaunen, wie es kurz ganz ungewohnt dunkel wird in den Mainzer Straßen.

Die evangelischen Kirchen machen ebenfalls mit, viele begleiten das Event mit Sonderaktionen. So öffnet die Evangelische Kirchengemeinde Mainz-Ebersheim ihr Gemeindehaus bereits ab 20.00 Uhr. Um 20.30 Uhr beginnt dort die „Stunde der Erde“ mit Kerzenschein, Lesung und Gedanken zu Licht und Dunkelheit bei einem Glas Wein und Spundekäs.

Eingang Landtag Rheinland-Pfalz - Foto Felix König
Auch um das schöne Landtagsgebäude soll das Licht ausgehen – Foto: gik

Die Stadt Mainz will weiter den Energieverbrauch senken

„Die Stadt Mainz beteiligt sich gerne an dieser Aktion, denn sie fügt sich ein in unsere Anstrengungen, die öffentliche Beleuchtung schrittweise in eine ökologische Stadtbeleuchtung umzubauen“, sagt Baudezernentin Marianne Grosse (SPD). Das will man vor allem durch den Einsatz von energiesparenden LED-Lampen erreichen.

Die Leuchtdioden brauchen sehr viel weniger Strom als herkömmliche Glühbirnen, und im Gegensatz zu der Energiesparlampe enthalten zumindest die weiß-leuchtenden keine giftigen Stoffe. Energieeinsparung, Verringerung des CO2-Ausstoßes und weniger Lichtverschmutzung – die Earth Hour ist wirklich eine gute Gelegenheit, über den eigenen Energieverbrauch nachzudenken.

Info& auf Mainz&: Earth Hour am Samstag, den 28. März 2015 von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr, eine Stunde Dunkelheit. Ab 18.00 Uhr Mitmach-Aktion auf dem Leichhof. Mehr zum Thema Earth Hour findet Ihr auf der Website des WWF hier. Die Mitteilung der Stadt Mainz mit einer Liste aller Sehenswürdigkeiten an denen das Licht ausgeht, findet Ihr hier.

 

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein