Heute machen wir einmal eine Vorschau nicht für einen Wochenend-Termin, sondern für einen Montags-Termin: den Montagsdemo-Montag am Frankfurter Flughafen. Am 15. Dezember nämlich wird bei der Demo „Stille Nacht“ gefeiert, oder besser: dafür demonstriert. Einmal im Jahr nämlich singen die Demonstranten ganz unbesinnlich dem Flughafen-Betreiber Fraport ein Lied: „Stille Nacht, fünf Uhr acht/ Deutschland schläft, wir sind wach…“

Plakate bei der 100. Montagsdemo im Mai 2014 - Foto gik
Plakate bei der 100. Montagsdemo im Mai 2014 – Foto gik

Tja, das wird wohl noch eine Weile so weitergehen, befürchten wir, denn weder von Lärmaktionsplänen noch von Lärmpausen ist bisher ein konkretes Ergebnis zu sehen. Drei Monate liegen die fünf Vorschläge für Lärmpausen rund um den Frankfurter Flughafen des grünen Umweltministers Tarek Al-Wazir jetzt vor, doch noch immer brüten die Köpfe in den Kommunen über der Quadratur des Kreises: Wie bekomme ich Lärmpausen hin, ohne sie zum Nachbar zu verschieben?

Die Lärmpausen sollen am frühen Morgen oder in der Nacht durch Schließung einzelner Landebahnen eine Stunde mehr Ruhe bringen, ob das fuktioniert, ist höchst umstritten. Teilweise sollen auf den parallelen Centerbahnen eine davon geschlossen werden, der Nutzen dürfte gering sein.

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Klar ist jedenfalls: der Lärm wird nur verschoben, und wie will man da einen Kompromiss in der Region finden? Eigentlich sollte bis Dezember eine  Entscheidung in der Fluglärm-Kommission gefallen sein, doch das wird vorerst nix. Hr-Online zitierte am Dienstag den Chef der Fluglärmkommission Thomas Jühe (SPD) damit, dass alle Modelle noch einmal berechnet würden.

Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) beim Interview auf der 100. Montagsdemo - Foto gik
Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) beim Interview auf der 100. Montagsdemo – Foto gik

Diese Ergebnisse sollen erst Ende des Jahres vorliegen, eine Entscheidung werde also erst im Januar fallen. So ist die Entscheidung über die Verschiebung des Lärms verschoben… Und es ist auch alles andere als undenkbar, dass die Kommission gar keine Entscheidung fällt, weil sie keines der Modelle für sinnvoll erachtet. Das ist sogar ausgesprochen wahrscheinlich, herrscht doch in der Region eine große Solidarität in Sachen Fluglärm.

Und dann? Im Anti-Fluglärm-Nachtlied gibt es dafür eine eindeutige Empfehlung: „Lasst uns endlich in Ruuuh/ Maaacht die Landebahn zu.“ Das wird wohl eher ein frommer Wunsch bleiben…

Info& auf Mainz&: Stille-Nacht-Demo am 15. Dezember 2014 ab 18.00 Uhr im Terminal 1 des Frankfurter Flughafens. Infos dazu gibt es hier. Es werden noch Musikanten mit Instrumenten gesucht.

 

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein