Da guckten viele in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in die Röhre: Eine Störung im Netz der Deutschen Telekom legte ab etwa 1.20 Uhr Internet und Fernsehen lahm. In Mainz hatte das DSL-Netz schon gegen 19.20 Uhr erste Aussetzer gezeigt, ab 1.20 Uhr in der Nacht ging dann gar nichts mehr: Internet down, Fernseher ohne Empfang – das Telekomnetz streikte. Und die Störung betrifft offenbar nicht nur Mainz: Meldungen über  Komplettausfälle im Netz kamen im Verlauf der kommenden 1,5 Stunden aus Nierstein, Koblenz, Würzburg, Kassel und Thüringen. Auch in Wiesbaden brach das Netz Nutzerberichten zufolge komplett zusammen.

Immer mehr Störungsmeldungen zur Deutschen Telekom poppten in der Nacht zum Donnerstag im Internet auf. - Foto: gik
Immer mehr Störungsmeldungen zur Deutschen Telekom poppten in der Nacht zum Donnerstag im Internet auf. – Foto: gik

Warum das Telekom-Netz zusammenbrach war in der Nacht zunächst nicht festzustellen: Bei der Deutschen Telekom herrschte Funkstille. Bei der Telekom-Telefon-Hotline versprach die freundliche Ansage zwar erste eine Wartezeit von sechs Minuten, daraus wurden aber schnell 20, dann 40, schließlich mehr als 50 Minuten – danach haben wir aufgegeben… Auch die Hilfsseiten der Deutschen Telekom im Internet waren nicht zu erreichen, der Twitter-Account “Telekom hilft” reagierte auf Anfragen gar nicht – was äußerst ungewöhnlich ist.

Internetseiten wie “Gibteseinestoerunug.de”, die Störungsmeldungen sammeln, zeigten einen wahren Peak an Störungsmeldungen, auf Karten tauchten immer mehr Warnmeldungen auf. Empörte Nutzer meldeten Ausfälle von Telefon oder dem Fernsehempfang Magenta TV bis hin zu Komplettausfällen in Würzburg und Wiesbaden. Ausgerechnet jetzt im Lockdown seien Internet und Fernseher tot, stöhnten viele. Und manche versuchten auch einfach zu arbeiten 😉

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Probleme mit der Deutschen Telekom in Mainz am frühen Morgen des 17.12.2020. - Screenshot: gik
Probleme mit der Deutschen Telekom in Mainz am frühen Morgen des 17.12.2020. – Screenshot: gik

Von der Deutschen Telekom war bis 3.00 Uhr morgens keine Information über den Grund des Netzausfalls zu erfahren. Ab 3.00 Uhr gab es sporadisch wieder Zugang zum Internet – sonst hätten wir diese Meldung nicht machen können ;-).

Info& auf Mainz&: Wir hoffen dann mal, dass Ihr diese Meldung auch lesen könnt… Die Grafiken stammen von der praktischen Internetseite gibteseinestoerung.de, in diesem Fall von genau dieser Seite.

1 KOMMENTAR

Schreibe einen Kommentar zu Hartmut Rencker Antwort abbrechen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein