Zugegeben: die Überschrift ist etwas der Fastnacht geschuldet, aber die gute Nachricht ist: Die Räder kommen wieder! Ab Mittwoch, 19. Februar, 12.00 Uhr, kann das Mietradeln-System von MVGmeinRad wieder benutzt werden! Das teilte die MVG kurzfristig am Dienstag mit. Die MVG hatte am 21. Januar das gesamte System mit seinen mehr als 100 Stationen komplett still gelegt, um eine neue Systemsoftware installieren zu können. Und die hatte es in sich: Gleich zweimal musste die MVG den Neustart verschieben, weil das System nicht so wollte, wie die MVG 😉

Eine Station des Mainzer Mietradeln-Systems, MVGmeinRad, mit seinen gelben Rädern vor dem Hauptbahnhof, Ecke Bonifaziusstraße.
Die Rückkehr der gelben Räder: heute! – Foto: gik

Und auch am morgigen Mittwoch werden erst einmal „nur“ 80 Stationen wieder in Betrieb genommen. Der Grund: Ein Teil der in den Stationen verbauten Komponenten sei „leider nicht kompatibel“, das habe man aber erst im Laufe der Umstellung gemerkt, teilte die MVG mit, und es klang ziemlich zerknirscht 😉 Nun müssen bestimmte Komponenten ausgetauscht werden, die Ersatzteile seien bereits geordert. Die betroffenen rund 20 Stationen sollen dann bis zum Start der Fahrradsaison Anfang April wieder im System zugeschaltet werden. Eine Liste der betroffenen Stationen findet Ihr am Ende dieses Textes.

Neue Menüführung an den Stationen

Zugleich beruhigt die MVG: An den 80 Stationen, mit denen nun gestartet wird, wurden im vergangenen Jahr mehr als 90 Prozent aller Vermietvorgänge abgewickelt. Mit dem neuen System soll das Mietradeln zudem anwenderfreundlicher und weniger störanfällig werden, verspricht die MVG. Dazu könne „der interne Betrieb des Fahrradvermietsystems weiter optimiert werden.“ Das System, versprach die MVG im Januar, soll jetzt nämlich flexibler defekte Räder erkennen können, und auch auf leer stehende oder überquellende Stationen soll jetzt schneller reagiert werden können.

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Das hat aber eine neue Menüführung bei der Radauswahl zur Folge: Jetzt wählt man sich nicht mehr selbst ein Rad aus, sondern bekommt automatisch eins zugewiesen. Das soll die Abnutzung der Räder gleichmäßiger verteilen, was ja wirklich Sinn macht, weil dann auch gleich die Ausfallrate der Räder sinkt, hoffentlich 😉 Der Kunde kann aber immer noch auswählen, ob er ein Rad mit Korb oder Koffer will. Mainz& wird natürlich gleich morgen mal den Test machen und Euch berichten!

Updates für MVGmeinRad-App runterladen!

Ganz wichtig: Die MVG wollte noch in der Nacht Updates für die MVGmeinRad-App veröffentlichen, für Android wie für das Apple-ASystem iOS. Die alten Versionen werden keine Infos zu den Stationen anzeigen, also nicht wundern, sondern lieber gleich updaten! Auch wird vorerst noch das Online Kundenportal noch außer Betrieb sein, informiert die MVG. Man habe dem Systemstart in den vergangenen Tagen Vorrang eingeräumt… Die Registrierung neuer Kunden und das Einsehen der eigenen Daten werde deshalb erst wieder kommende Woche möglich sein.

MVG sagt Sorry!

Und für alle Kunden, die einen Jahresbeitrag gezahlt haben, gibt es von Seiten der MVG auch noch eine kleine Entschädigung: Alle Kunden, die die Tarife SILBER, GOLD oder GOLDplus gebucht haben, erhalten automatisch eine Vertragsverlängerung von einem Monat. „Wir bedauern die ungeplante Verlängerung der Betriebspause“, teilte die MVG mit. Das finden wir bei Mainz& toll! Aber eigentlich auch wieder schade, dass alle Normal-Nutzer dabei leer ausgehen – auch wir bezahlen schließlich Geld fürs Mietradeln!

Mainz& schlägt vor: Kostenfreier Mietradel-Tag im Frühjahr in ganz Mainz!

Also, liebe MVG: Wie wäre es mit einem kostenfreien Mietradel-Tag in ganz Mainz im Frühjahr? Eine Art „Mainz on Bike“ in der ganzen Stadt – am besten autofrei? Das wäre doch mal ein genialer Start in die Radelsaison! Schließlich waren auch wir Normalo-Kunden die vier Wochen ganz geduldig….

Info auf Mainz&: Diese Stationen sind weiter außer Betrieb

Albert-Stohr-Straße, Am Gonsenheimer Wald, Am Großberg, Am Schinnergraben, Bahnhof Budenheim, Binger Straße, Bürgerhaus Budenheim, Bürgerhaus Hechtsheim, Bürgerhaus Kostheim, Eaubonner Straße, Eleonorenstraße, Friedrich-Ebert-Straße, Gonsenheimer Straße, Hochheimer Straße, Laubenheimer Straße, Laubenheim Bahnhof, Mühldreieck, Ottl-Beck-Kreisel, Poststraße, Rathaus Budenheim, Ratsherrenweg, Römerquelle, Steinern Straße, Viktoriastraße, Weinprobierstand, Wiener Platz und Wilhelm-Leuschner-Straße.

 

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein