Die Mainzer Innenstadt ist am Donnerstagnachmittag von einem kurzen Stromausfall erschreckt worden. Wie die Mainzer Polizei Mainz& sagte, war die Ursache des Problems ein Kurzschluss im Keller der Psychiatrie in der Zahlberger Straße. Dort kam es bei den Arbeiten an einer 20.000 Volt-Leitung zu einem Kurzschluss, der wiederum sorgte für einen Spannungseinbruch im Mainzer Hauptstromnetz. Die Folge: Ein Stromausfall gegen 16.00 Uhr.

Ampeln fielen aus

“Es hat alles geflackert und dauerte vielleicht eine Sekunde”, hieß es im Mainzer Staatstheater. Im Mainzer Rathaus fielen zunächst die Telefone aus, auch die Computer waren betroffen. Auch Ampeln in der Innenstadt fielen aus, wie die Polizei sagte.

Betroffen war offenbar vor allem der Bereich Innenstadt-Altstadt, in der Mainzer Neustadt – also bei Mainz& – war hingegen nichts zu bemerken. Der Ausfall sei aber auch zum Teil außerhalb von Mainz bemerkt worden, hieß es von den Stadtwerken.

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Hat’s bei Euch geflackert oder habt Ihr im Dunkeln gesessen? Dann her mit Euren Geschichten! Mainz& freut sich 😉

Werbung

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein