Die Mainzer rufen für den kommenden Sonntag, den 19. Oktober, zu einem solidarischen „Brücken-Spaziergang“ zur Unterstützung der Lesselallee auf. Das erfuhr Mainz& am späten Montagabend. Gleich mehrere Organisationen aus Mainz, Mainz-Kostheim und Mainz-Kastel rufen zu dem Soli-Spaziergang auf, um die noch immer drohende Fällung der 74 Kastanien in der Lesselallee auf der Maaraue doch noch zu verhindern.

Lesselallee - Foto: gik
Spazierengehen in der Lesselallee – war das einmal? – Foto:: gik

Na endlich, möchte man bei dieser Nachricht ausrufen, haben die Mainzer sich doch durchaus Zeit gelassen mit ihrem öffentlichen Aufstand. Dabei war das Interesse auch bisher schon da: Mainz& wurde immer wieder auf das Thema Lesselallee angesprochen, nach dem Stand gefragt, Betroffenheit bekundet. Das aber merkt natürlich niemand, solange es im Zweiergespräch geschieht 😉

Nun also wird mit dem protestiert, was den Mainzern die Lesselallee so vertraut gemacht hat: Mit einem Brückenspaziergang. Halb Mainz joggt, spaziert und radelt ja so im Laufe einer Woche über die klassische Drei-Brücken-Tour und passiert dabei auch die Lesselallee – zumindest war das einmal so.

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Seit dem 27. März ist die mehr als 100 Jahre alte Allee ja nun durch einen Bauzaun abgesperrt. Die Stadt Wiesbaden argumentiert, die Bäume seien von einem Wurzelpilz befallen und so krank, dass Astbruch und Schlimmeres droht. Deshalb sollen nun alle Bäume weichen und durch eine neue Allee aus Flatterulmen ersetzt werden – wovor Experten gleich in Reihe abraten.

Theodor-Heuss-Brücke von Kastel aus mit Dom - Foto: gik
Über diese Brücke werden die Protest-Spaziergänger gehen – Foto: gik

Nicht einmal der städtische Gutachter rät mehr dazu, die Allee zu fällen, Ordnungsdezernent Oliver Franz (CDU) aber hält unbeirrt – man könnte auch sagen: stur – an den Plänen fest. Sämtliche Alternativszenarien und Kompromissvorschläge wurden abgebügelt.

Seit dem 1. Oktober droht deshalb der Kahlschlag auf der Maaraue, der bislang nur durch einen Einspruch der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald verhindert wird. Der Antrag auf einstweilige Anordnung beim Wiesbadener Verwaltungsgericht wird irgendwann in den kommenden zwei Wochen entschieden. Wird er abgelehnt, dürften die Motorsägen auf der Maaraue sehr rasch anrücken.

Dagegen wehrt sich seit Monaten eine Bürgerinitative „Rettet unsere Kastanien“, die inzwischen ein breites Medienecho gefunden hat. „Wir hoffen sehr, dass ordentlich geprüft wird, und dass sich bei der Stadt etwas bewegt“, sagte Sprecherin Marion Mück-Raab vergangene Woche der „Hessenschau“. Die BI sammelt inzwischen Geld für die Rechtsanwälte und veranstaltet kommenden Samstag einen Hof(f)Flohmarkt zugunsten der Kastanienallee – die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

Frische Kastanien Lesselallee - Foto: gik
Sammelt noch ein paar Kastanien…. – Foto: gik

Tatsächlich dürfte abgesehen von der Klage nur noch starker öffentlicher Protest die Handelnden im Wiesbadener Rathaus zum Einlenken bewegen – in Wiesbaden glaubt man nämlich, für die Lesselallee kämpften nur ein paar verrückte und querulantische Kostheimer….

Info& auf Mainz&: Der Soli-Spaziergang beginnt am Sonntag, den 19. Oktober um 15.00 Uhr am Gutenbergplatz. Von dort geht es über die Theodor-Heuss-Brücke nach Kastel. An der Reduit wird der Zug gegen 1.530 Uhr von den Kastelern empfangen, die sich anschließen. Über die Maaraue geht es dann zur Kastanienallee, wo die Kostheimer den Zug erwarten – und ihn gerüchtehalber auf echt Meenzerisch emfpangen: Mit Weck, Worscht und Woi 😉

 

2 KOMMENTARE

  1. Da ich nicht bei Facebook bin möchte ich hier meine Teilnahme bekunden, ab Gutenberg, Sautanz, Brückenmitte oder Pieter van Amstel.

  2. Nur nicht aufgeben !!!

    Es gibt ein leuchtendes Beispiel wie es gelingen kann, sich gegen hess(l)iche Politik erfolgreich zur Wehr zu setzen !

    Kennt Ihr die Grube Messel bei Damstadt ?
    Was einst eine Risenmülldeponie werden sollte wurde dank Bürgerwehr Uno-Weltnaturerbe.

    SWR 2 berichtete unlängst darüber.
    Kann frau / man nachhören oder auch nachlesen.
    Hier die Links:

    http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/wissen/grube-messel/-/id=660374/did=14141240/nid=660374/lhz4ai/index.html

    http://www.swr.de/swr2/wissen/grube-messel/-/id=661224/nid=661224/did=14312216/1rhwuxe/index.html

    Nehmt Euch 30 Minuten Zeit; es lohnt sich !

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein