Das ist mal eine originelle Idee: In der Nikolausgasse gibt es in diesem Jahr Geschenke im Glas, und nicht dass Ihr jetzt an Bier oder Wein denkt! Nein, bei Alessandro Barth kann man Backmischungen und Nudelteig im Glas kaufen, und das sieht auch noch schön aus. Klarer Fall: das ist neu – und das Mainz&-Adventskalendertürchen Nummer 5. Und wenn Ihr jetzt sagt: das hat ja schon wieder was mit Essen zu tun, dann habt Ihr Recht 😉 Der Weihnachtsmarkt 2014 kommt einfach ungeheur kulinarisch daher.

Daniela Sottile mit Geschenken im Glas auf dem Mainzer Weihnachtsmarkt - Foto: gik
Daniela Sottile mit Geschenken im Glas auf dem Mainzer Weihnachtsmarkt – Foto: gik

Eines ist sicher: diese Geschenke gehen durch den Magen. Da gibt es einen Bier-Brot-Teig fertig in einer Flasche, ein kleines Einmachglas ist mit Tomatenreis gefüllt, ein anderes mit einer Backmischung Motto „Heiliges Fest“. Die Geschenke von dem kleinen Stand in der Gasse des Nikolaus muss man vielleicht noch kochen oder backen – viele sehen in ihren Gläsern so schick aus, dass man es beinahe lassen möchte 😉

Gut also, dass es auch Gläser mit fertigen Plätzchen gibt – à la Mama! -, oder mit Weihnachtskuchen. Auch Bratapfellikör gibt’s hier, und eine Pfannkuchen-Mischung mediterran. Und wenn Ihr eine Superfrau kennt – hier findet Ihr die passende Mischung dazu im Glas.

- Werbung -
Werben auf Mainz&

„Es war eigentlich meine Idee“, bekennt Daniela Sottile, Mutter von Alessandro, die gerade am Stand aushilft, als Mainz& vorbeikam. Alessandro Barth ist nämlich mit gleich zwei Ständen vertreten: Der Stand mit Geschenken im Glas und dem anderen Stand mit Mainzer Fleischwurst, über den Mainz& schon beim kulinarischen Spaziergang geschrieben hatte.

Alessandro Barth an seinem Stand mit Meenzer Fleischwurst auf dem Weihnachtsmarkt - Foto: gik
Alessandro Barth an seinem Stand mit Meenzer Fleischwurst auf dem Weihnachtsmarkt – Foto: gik

Alessandro Barth ist nun einer der Enkel, Sohn von Daniela Sottile, die in ihrer ersten Ehe Barth hieß. Mama Daniela wiederum kam mit ihrem Crèpe-Stand auf dem Weihnachtsmarkt nicht zum Zuge. Nun hilft sie dem Sohn aus und betont zugleich, der sei völlig eigenständig, mitten im Aufbau seiner Selbstständigkeit „und macht seine Schulden alleine.“ Merkt Euch das gut – das mit den Barths brauchen wir noch mal 😉

Aber zurück zu den Geschenken im Glas. Die Idee hatte also Mama Daniela, die Gläser mit den lustigen Füllungen kommen von einem Erlebnis-Bauernhof, dem Obst- und Gemüsehof Löbke in Ibbenbüren im Münsterland. Die Gläser würden frisch gefüllt und zwar erst nachdem sie bestellt wurden, betont Daniela Sottile – es ist also nichts, was schon lange ‚rumgestanden hat.

Preislich starten die liebevoll geschmückten Gläser bei etwa 3,50 Euro, so viel kostet zum Beispiel ein kleines Glas mit Weihnachtskuchen. Die größeren Gläser mit Backmischungen kosten dann zum Beispiel 7,95 Euro oder um die neun Euro, ganze Sets in kleinen Körben gibt es für 14,50 Euro. Mainz& findet: eine dekorative und kreative Idee!

Türchen&: Den Stand „Geschenke im Glas“ findet Ihr unter der Nummer 54 in der Nikolausgasse, ganz in der Nähe vom Kinderkarussell auf dem oberen Markt. Mehr zum Erlebnisbauernhof Löbke findet Ihr hier, im Shop könnt Ihr auch einige der Backmischungen im Glas sehen.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein