Ist Euch das auch schon passiert? Straßenbahn A sollte von der Lessingstraße zum Hauptbahnhof rollen, und dort den Anschluss an Straßenbahn B gewährleisten, nur: es klappt nicht. Straßenbahn A hat Verspätung, der Abschluss klappt nicht – und Ihr steht dumm da. Ist uns gerade am Sonntag wieder passiert. Aber dafür gibt es jetzt Abhilfe: Die Mainzer Verkehrsbetriebe (MVG) haben eine neue App entwickelt – und die sagt genau, wann Bus und Bahn an einer Station abfahren, in Echtzeit.

Screenshot MVG App bei Itunes - Foto: gik
So sieht die MVG App im Store aus – Foto: gik

Die neue App bietet die Möglichkeit, die Abfahrtzeiten von Bus und Bahn „bequem zuhause oder von unterwegs per Smartphone oder im Internet abzurufen“, verspricht die MVG – und tatsächlich: Es funktioniert! Ähnlich wie bei den Anzeigetafeln an den Haltestellen, werden auch bei der App die exakten Fahrzeiten einer Linie angezeigt.

Echtzeitfunktion für die Hosentasche

Die MVG spricht stolz von der „Echtzeitfunktion für die Hosentasche“ und einem „Meilenstein im Kundenservice“, der zumindest auch Rheinland-Pfalz weit einmalig ist.

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Die Anzeigetafeln gibt es nämlich inzwischen zwar an 150 Haltestellen, die Fahrzeiten-App gibt’s dagegen für alle, die ein Smartphone haben. Im App Store für Iphone oder Android-Handy einfach „MVG Mainz“ eingeben – und schon erscheint die App auf dem Bildschirm, und kann heruntergeladen werden – kostenlos. Und für alle, die nicht so mit der modernen Technik vertraut sind: Eine App ist ein eigenes kleines Programm fürs Smartphone 😉

So funktioniert die App

Abfahrzeiten App Schritt 1
Abfahrzeiten App Schritt 1

Die App kommt auf den ersten Blick spartanisch daher: Öffnet man sie, sieht man erst einmal nur eine Karte von Mainz. Dann gilt es erst einmal, der App zu erlauben, den eigenen Standort zu finden – was wir sonst systematisch unterbinden, ist hier ausnahmsweise mal sinnvoll. Dann erscheint nämlich der blaue Punkt auf dem Display – unser Standort – und dann die nächsten Haltestellen. Und nun?

Der Trick ist das Suchfeld oberhalb an der Karte: Dort einfach die Station eingeben, von der man fahren will, zum Beispiel: Lessingstraße. Dann passiert erst einmal – gar nichts. Verwirrenderweise sieht man nämlich nur das Haltestellen-Schild im Display. ohne alles. Aber Halt: auf das Haltestellen-Schild klicken, und es öffnet sich der Name, Lessingstraße. Jetzt bitte auf den Namen klicken – et voilà!

Nun erscheinen in einer Liste alle Linien, die gleich die Haltestelle Lessingstraße anfahren, und zwar mit dem Zusatz „jetzt“ oder eben „4min“, „9min“, „22min“… Die Haltestelle Lessingstraße steht immer noch oben drüber – und genau dort findet Ihr noch zwei wichtige Symbole: Klickt Ihr auf den Stern, merkt sich die App diese Haltestelle als einen Eurer Favoriten.Die Favoriten wiederum sind unter den Lesezeichen gespeichert, das ist das Symbol unten in der Mitte.

Abfahrzeiten App Schritt 3: Anzeige der Linien - Foto: gik
Abfahrzeiten App Schritt 3: Anzeige der Linien – Foto: gik

Klickt Ihr aber auf den Filter, öffnet sich ein neues Fenster, in dem Ihr Linien ausschließen und so die Auswahl reduzieren könnt – was es übersichtlicher macht. Wollt Ihr wieder auf den Ausgangspunkt zurück, klickt Ihr auf Suchen und seid wieder am Anfang. Auf der Startseite wiederum findet Ihr ganz oben noch zwei Symbole: Links ein Windfähnchen oder Kompass-Symbol, das aktiviert Euren Standort anzeigt.

Das rechte Symbol, was wir hier nicht ganz deuten können, ändert die Ansicht von einer Karte zu einem Satellitenbild – Mainz von oben, wow! In den Einstellungen – ganz unten rechts – könnt Ihr dann noch die maximale Wartezeit einstellen, tut Ihr nichts, liegt die bei 15 Minuten. Das war’s – so einfach und so gut!

Ihr habt gar kein Iphone und kein Android-Handy und ärgert Euch jetzt gerade? Müsst Ihr nicht: Die Anzeige der Abfahrten steht Euch auf der normalen MVG-Homepage zur Verfügung. Einfach mit dem Handy die Seite www.mvg-mainz.de öffnen, und direkt als erstes seht Ihr die Maske für „Abfahrten an Haltestellen“. Cool, oder? H

altestelle eingeben, auf Anzeigen klicken, ganz einfach! Wollt Ihr die Maske weghaben, oben links auf Menu Klicken, und schon seid Ihr wieder im Hauptmenü der Seite.

Abfahrzeiten App Schritt 4: der Linienfilter - Foto: gik
Abfahrzeiten App Schritt 4: der Linienfilter – Foto: gik

Billig war das kleine Vergnügen für die MVG übrigens nicht, die neuen Apps und der Internetservice kosteten zusammen knapp 100 000 Euro, teilte die MVG mit, das Land förderte den mobilen Service aber immerhin mit rund 42 000 Euro. Man habe gerne in „dieses innovative Angebot investiert, weil wir wissen, wie wichtig ein attraktiver Öffentlicher Personennahverkehr für die Lebensqualität der Bürger, die Umwelt und für die gesamte Stadt ist“, sagte die MVG. Dem können wir nur von Herzen zustimmen 😉

Kleine Anmerkung der MVG noch: Die Angaben in Minuten in der App sind die prognostizierten Abfahrtszeiten und geben „die voraussichtliche Dauer bis zur Abfahrt“ an. Steht da statt Minuten aber eine Uhrzeit, ist das die geplante Abfahrt wie im Fahrplan. Eigentlich klar. Und, die MVG weiter: „Einflüsse wie Ampelphasen, Stau und andere nicht planbare Verzögerungen können zu sehr kurzfristigen Änderungen der Minutenangaben führen.“ Ja, genau, liebe MVG – dafür gibt’s doch die App!

 

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein