Eine Station des Mainzer Mietradeln-Systems, MVGmeinRad, mit seinen gelben Rädern vor dem Hauptbahnhof, Ecke Bonifaziusstraße.
Die alte MVGmeinRad-Station am Hauptbahnhof – Foto: gik

Der Neustart des Mainzer Mietradelns MVGmeinRad verzögert sich leider weiter. Wie die Mainzer Verkehrsbetriebe (MVG) am späten Montagnachmittag mitteilten, wird es vorerst nix mit dem Radeln auf den gelben Rädern. Es gebe weiter technische Probleme bei der „sehr aufwändigen und komplexen Softwareumstellung der mehr als 100 Stationen und des Hintergrundsystems.“ Deshalb müsse der Neustart leider noch einmal um einige Tage verschoben werden. „Wir bedauern dies sehr und arbeiten mit Hochdruck an der Umstellung“, heißt es weiter.

Damit verschiebt die MVG den Re-Start nun schon zum zweiten Mal. Die MVG hatte meinRad am 21. Januar still gelegt, um die Systemsoftware und die Stationssoftware auszutauschen. Am 29. Januar hatte die MVG mitgeteilt, dass bei Tests „instabile Verbindungen“ aufgetreten waren, und dass die Prozesse der Software neu angepasst werden müssten. Der ursprüngliche Neustart am 1. Februar musste verschoben werden, das System sollte spätestens zum heutigen Montag, den 10. Februar fit sein. Wir warten also weiter….

 

- Werbung -
Werben auf Mainz&

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein