Na, habt Ihr schon Eure Laufschuhe geschnürt? Das Trainingsprogramm absolviert? Oder seid Ihr etwa Marathon-Abstinenzler, was jetzt auch nicht wirklich schlimm wäre 😉 Schlimm wäre es aber, wenn Ihr eine der größten Freiluftparties von Mainz nach dem Karneval und dem Johannisfest glatt verpassen würdet: Am Sonntag ist wieder Marathon-Tag in Mainz. Und entlang der Strecke durch die Innenstadt und Mombach, über die Brücke nach Kastel und Kostheim werden wieder Tausende die Läufer anfeuern – beim Marathon ist ganz Mainz dabei.

BROSCHÜRE Foto Startschuss 2013
Jetzt laufen Sie wieder… It’s Marathon-Time! – Foto: Stadt Mainz

Es ist inzwischen schon der 15. Gutenberg-Marathon, der da am Sonntag durch die Mainzer Straßen zieht. Rund 9.500 Starter sind gemeldet, wirklich auf die Strecke gehen nach Erfahrungen der Mainzer Organisatoren rund 15 bis 20 Prozent weniger – a bisserl Schwund ist halt immer 😉 Durch die Mainzer Gassen traben werden demnach rund 8.500 Läufer, was ja auch nicht gerade wenig ist.

Spitzenläufer aus Afrika

Darunter sind natürlich die Spitzenläufer, die meist aus afrikanischen Ländern kommen, und in den vergangenen Jahren die Siegerplätze abgeräumt haben. Die Startnummer 1 trägt Vorjahressieger Bane Tola aus Äthiopien, Startnummer 3 hat Alfred Kipserem Cherop aus Kenia, der zum ersten Mal Marathon läuft. So geht es in der Rangfolge weiter: Kenia, Äthiopien, Äthiopien, Kenia – auf den ersten Plätzen dominieren die starken Läufer aus Afrika. Auf Platz zehn steht der erste Deutsche, Dietmar Bier aus Trier, der in Mainz schon Plätze 6 und 7 belegte.

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Die Frauenliste hingegen steht im Zeichen des  Osten: Startnummer 2 trägt die Russin Tatiana Vilisova, die 2011 in Mainz 3. wurde. Startnummer 1 ist nicht vergeben, weil die Vorjahressiegerin Valary Jemeli Ayabei aus Kenia in diesem Jahr nicht dabei ist. Startnummer 3 bei den Frauen hat dann Natalia Chreches aus Moldawien, erst danach folgt mit die erste Läuferin aus Afrika: Esther Wanjiru Macharia aus Kenia.

Damit schnüre ein hochkarätiges Starterfeld die Schuhe, freuen sich die Mainzer Organisatoren: Es gebe viele neue Gesichter und eine enorme Qualität des Feldes. Bei den Männern werde es einen Angriff auf den Streckenrekord  geben,. der bei 2.11:01 liegt – also 2 Stunden, 11 Minuten und einer Sekunde. Puh. Der Vorjahressieger Tola Bane hatte übrigens die Spitze 27 Kilometer im Alleingang bestritten und war nur 17 Sekunden am Streckenrekord vorbei geschrammt.

Die eigentlichen Stars sind die Nicht-Stars

Aber so richtig sympathisch machen den Mainzer Marathon ja ohnehin die Anderen: die Nicht-Stars, die Allerwelts-Läufer, die Papies mit Sohnemann, die Senioren, die rüstig rennen, die nicht so Rüstigen, die sich quälen. Frauen sind übrigens beim Marathon erheblich unterdurchschnittlich unterwegs – 2013 waren nur rund 20 Prozent der Marathonläufer bundesweit Frauen. Da hilft es auch nicht wirklich, dass am Sonntag mal wieder Muttertag ist, wenn der Marathon läuft. Denkt an die Blumen!

Startschuss: 9.30 Uhr

Der Startschuss für das große Feld fällt übrigens pünktlich um 9.30 Uhr, Zielschluss ist 15.00 Uhr. Die Siegerehrung der Elite findet aber schon um ca. 12.30 Uhr statt. Was aber Mainz noch auszeichnet, sind die vielen Zusatzangebote für Läufer: Wem die 42 Kilometer zu lang werden, kann auch auf einen 2/3 Marathon oder einen Halbmarathon umsteigen. Ganz nebenbei wird die Marathon-Stadtmeisterschaft ausgetragen, dafür sind alle Läufer, die im Stadtgebiet Mainz wohnen, automatisch qualifiziert – AKK natürlich inklusive.

Handbiker und Ekiden-Lauf

Zehn Minuten vor dem großen Feld, also um 9.20 Uhr starten die Handbiker, ein illustres Feld aus Behinderten und Nichtbehinderten Sportlern. Um 10.00 Uhr startet dann der Ekiden-Lauf, ein Schülerwettbewerb mit 2.000 jungen Läufern aus ganz Rheinland-Pfalz, die in insgesamt 410 Staffeln an den Start gehen. Fünf Läufer pro Staffel absolvieren dabei je rund 4,5 Kilometer. Der Begriff Ekiden-Staffel, heißt es in Mainz zur Erklärung,  komme aus dem Japanischen „und steht für ein Verfahren, bei dem Informationen und Waren über lange Distanzen mit wechselnden Trägern möglichst schnell übermittelt werden.“ Grafik Rahmenprogramm 2014

Viel Lärm rund um den Marathon

Und natürlich sind da all die bunten Aktionen rund um den Marathon: 6 Bühnen mit 34 Bands gibt es, dazu Stationen mit DJs, Fastnachtsgruppen, Kommentatoren und vielen Marathon-Verrückten. Größere Bühnen gibt es vom Radiosender Antenne Mainz gleich an vier Stellen: auf dem Rathausplateau, dem Gartenfeldplatz, dem Leichhof sowie an der Reduit in Kastel. Auf dem Gutenbergplatz steht die SWR-Bühne, in der Rheinstraße vor DB Schenker hat sich die Allgemeine Zeitung positioniert.

Das große Läuferzentrum ist die Rheingoldhalle, hier werden die Startunterlagen ausgegeben, die Urkunden danach, und hier findet die traditionelle Läufermesse mit Infos und Ständen rund ums Thema Laufen statt. Und von hier aus werden all die Helfer koordiniert, die am Sonntag schon von 5 Uhr in der Frühe an Gitter schleppen, Verpflegungsstationen aufbauen, und, und, und.

Und auch am Samstag werdet Ihr am Thema Marathon in Mainz nicht vorbei kommen: Auf dem Gutenbergplatz gibt es ein buntes Unterhaltungsprogramm, hier startet auch um 14.15 Uhr der Mainzer Mini-Lauf für Kinder im Alter von 5 bis 8 Jahren. 2013 nahmen daran rund 300 Kids teil – am Ende zufrieden, wie die Stadt mitteilt. Das Wochenende steht wirklich ganz im Zeichen des Laufens. Viel Spaß dabei!

Info& auf Mainz&: Alle, und auch wirklich alle Informationen rund um den 15. Gutenberg-Marathon findet Ihr unter www.marathon.mainz.de, der offiziellen Seite der Stadt Mainz zum Marathon. Mehr zur Streckenführung lest Ihr hier auf Mainz& in einem gesonderten Artikel.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein