Und, habt Ihr Euch schon wieder über den VW-Bus mit der Kamera davor geärgert? Weil der schon wieder ein Foto von Euch gemacht hat? Nun, die Stadt Mainz setzt im Bereich Blitzer jetzt auf volle Transparenz – und veröffentlicht die Standorte im Internet. Bei der Stadt Mainz heißt das natürlich Geschwindigkeitskontrolle und Messstellen, die Tatsachen bleiben die Gleichen 😉

Liste Messstellen Blitzer Stadt Mainz
Hier wird geblitzt – im Prinzip – Foto: gik

410 Messstellen gebe es im ganzen Stadtgebiet, teilte die Stadtverwaltung nun mit. Kontrolliert werde in allen 15 Ortsteilen von Mainz und insgesamt 174 Straßenzügen. Das ist beeindruckend, zumal es in einer Straße durchaus mehrere Messstellen geben kann: In der Rheinallee sind es gleich mal 13.

Natürlich findet Mainz&, dass an Unfallschwerpunkten, Schulen und Kindergärten unbedingt die Geschwindigkeit kontrolliert werden sollte. Schaut man nun aber in die Liste der Stadt Mainz, findet sich Erstaunliches: Nur 37 der 174 Messstellen finden sich vor Schulen und Kindergärten.

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Bei der weit überwiegenden Anteil, nämlich bei 100 Messstellen, steht hingegen in der Liste der Eintrag: „Hinweise/Empfehlung der Anwohner“. Das würde ja bedeuten, dass sich einige Hundert Anwohner an das Ordnungsamt gewandt haben mit der Bitte: Messt hier! Mag ja sein… allerdings wirkt die Liste doch stark wie eine Anhäufung von Rechtfertigungsgründen.

Nur 31 alte Messstellen der Polizei

Denn ganze 31 Messstellen hat die Stadt damals von der Polizei übernommen – Mainz hatte nämlich zum 2. März 2011 die Hoheit über die Geschwindigkeitskontrollen vom Land übernommen, die bis zu dem Zeitpunkt von der Polizei durchgeführt wurden. Seither steht der Vorwurf im Raum, dass es der Stadt nicht nur um die Sicherheit geht, sondern ganz nebenbei auch noch ums Füllen des klammen Stadtsäckels.

Bei einer Umfrage der Mainzer Rhein-Zeitung 2011 kritisierten denn auch ein Drittel der befragten Mainzer die Blitzerei als „Schikane und Geldmacherei“, weitere 30 Prozent nahmen die Sache sportlich. Immerhin 40 Prozent fanden die Bußgelder sogar gut, weil man mit Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung ja auch andere in Gefahr bringe.

Unfallhäufungspunkte: ganze 2

Aus den einst 31 Messstellen der Polizei wurden seitdem 174, wenn Ihr also das Gefühl habt, in Mainz werde mehr geblitzt, dann habt Ihr Recht. Und auch was die Motivation angeht, sind Zweifel angebracht: Von den 174  Stellen heißt es bei ganzen 2 (!) in der Tabelle: „Unfallhäufungsstelle.“ Na dann.

Info& auf Mainz&: Die komplette Liste könnt Ihr auf der Internetseite der Stadt Mainz im Bereich Dienstleistungen (nett, das Wort) sehen und herunter laden. Einfach zum Ende der Seite scrollen und unten das pdf herunterladen.

Was in der Liste nicht steht: Wann denn wo geblitzt wird. Gucken müsst Ihr schon selber 😉

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein