Es soll ja ein Leben außerhalb der Weihnachtsmärkte und Adventsstimmung geben, und tatsächlich finden gerade an diesem Wochenende noch eine Reihe anderer interessanter Dinge statt. Um Licht und Heimeligkeit geht es dabei auch hier, muss an der Jahreszeit liegen… Es geht um die dunkle Energie unseres Universums, um eine Nacht der Lichter – und um Kakao. Aber der Reihe nach, denn beginnen müssen wir doch mit einem Weihnachtsmarkt…

28.-30.11. Adventsdorf in der Reduit in Mainz-Kastel

Weihnachtsmarkt - Leuchtsterne rot - Foto: gik
Machen so tolle Stimmung: Leuchtssterne – Foto: gik

Das kleine Adventsdorf im wunderschönen Rahmen der Reduit in Mainz-Kastel ist einfach zu nett, um es nicht zu erwähnen. Von Freitagabend bis Sonntagabend verwandelt sich der Innenhof der Reduit in ein weihnachtliches Dorf. Das Besondere: hier stehen keine kommerziellen  Stände, in der Mehrheit wird hier Selbsthergestelltes verkauft. Und das ist oft liebevoll zusammengestellt. Hier gibt’s noch Adventskränze und Weihnachtsdeko, dazu auch Schmuck und andere Geschenke.

Dazu werden natürlich Bratwürste gereicht und andere kulinarische Feinheiten, welche das genau sind, müsst Ihr Euch leider selbst ansehen – wir waren dieses Jahr noch nicht da. Aber Waffeln waren auch immer dabei, und der unverzichtbare Glühwein. Dazu gibt es ein buntes Programm mit der Musik- & Showband der Jocus-Garde, dem Chor der Gustav-Stresemann-Schule und die Palettis, und, und, und. Findet Ihr alles auf der Internetseite www.adventsdorf.de. Nur eines fehlt da leider: die Öffnungszeiten…Aber zwischen 15.00 Uhr und 19.00 Uhr ist bestimmt auf 😉

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Samstag, 29. November, 16.00 Uhr Welt des Kakaos mit Verkostung

Die ÖDP wird an diesem Wochenende kulinarisch, und klar hat das auch was mit Politik zu tun: Bei der „Reise durch die Welt des Kakaos“ dreht sich nämlich alles um hochwertige Schokolade und fair gehandelten Kakao.Ein bisschen unfair ist, dass wir Euch leider nicht sagen könnt, ob die Veranstaltung nicht schon ausgebucht ist, aber das Thema fanden wir einfach zu gut, um es nicht zu erwähnen. Und vielleicht ist ja noch was frei, was Ihr unter dieser Rufnummer erfahren könnt: 06131 – 478081 oder E-Mail an info@oedp-lerchenberg.de .

„Fleisch, Schokolade, Kaffee – was vor Jahrzehnten noch Luxusgüter waren, wird heute als Billigware massenhaft im Discounter verramscht“, heißt es in der Ankündigung: „Mit  unserer Veranstaltung wollen wir uns in der vorweihnachtlichen Zeit des Genusses auf die echten Werte besinnen. Daher legen wir bei der Verkostung im Rahmen dieser Veranstaltung besonderen Wert auf den unverfälschten Geschmack des Kakaos, aber auch auf die Gewissheit: Wir konsumieren Kakao bzw. Schokolade aus hochwertigen Rohstoffen.“

Weihnachtliche Christuskirche im Schnee 2013 - Foto: gik
Weihnachtliche Christuskirche im Schnee 2013 – Foto: gik

Finden wir spannend, zumal mit Biki Khurana ein Projektleiter für den Aufbau von Kakaoplantagen zu Gast ist. Und natürllich, weil es eine Verkostung gibt 😉 Also: „Eine Reise durch die Welt des Kakaos“, mit Verkostung, Samstag, 29. November 2014, 16.00 Uhr im Restaurant „Zum Mainzer Bierkrug“, Regerstr. 21, 55127 Mainz.

Samstag, 29.11., 20.00 Uhr Nacht der Lichter in der Christuskirche

Was wäre die dunkle Jahreszeit ohne die Macht des Lichtes, das die Gewissheit gibt, dass das Leben weiter geht… In der Christuskirche widmen sie sich genau solchen Gedanken bei der Nacht der Lichter. Veranstalter sind das Evangelische Stadtjugendpfarramt und die Katholische Jugendzentrale Main, also ein ökumenische Liason 😉 Auch involviert sind die Jugendverbänden BdKJ und Evangelische Jugend.

Am Vorabend des ersten Advents gibt es einen besonderen Abendgottesdienst, der sich an der ökumenischen bruderschaft Taizé orientiert. Wer das kennt weiß, dass dabei viel gesungen wird und eine ganz eigene Atmosphäre entsteht. „Die vierstimmigen weltberühmten Gesänge, eine Lichtfeier und eine Stillephase sind zentrale Bestandteile des Gottesdienstes und bieten einen stimmungsvollen Einstieg in den Advent“, heißt es in der Ankündigung.

Samstag, 29. November, 20.00 Uhr Nacht der Lichter in der Christuskirche.

Sonntag, 30.11. Vortrag über Dunkle Energie und da beschleunigte Universum

Himmlischen Dingen, wenngleich völlig anderer Natur, widmet sich auch die Astronomische Arbeitsgemeinschaft Mainz (AAG). Am Sonntag um 15.00 Uhr gibt es hier einen Vortrag mit dem Titel „Hinterm Horizont geht’s weiter: Dunkle Energie und das beschleunigte Universum.“ Wir glauben allerdings nicht, dass Udo Lindenberg etwas damit zu tun hat 😉 Vortragender ist vielmehr Prof. Dr. Bruno Deiss, Astrophysiker und derzeit Wissenschaftlicher Direktor des Physikalischen Vereins Frankfurt.

Inhaltlich geht es um das sich ausdehnende Universum und seine Beschleunigung. „Für diese überraschende Entdeckung wurde 2011 der Physiknobelpreis verliehen“, verrät uns die AAG, und stellt folgende Fragen: „Wie kann man die kosmische Beschleunigung beobachten? Und vor allem: Was treibt diese Beschleunigung an? Vorerst wird das unbekannte Treibmittel einfach „Dunkle Energie“ genannt. Es könnte die allgegenwärtige Vakuumenergie sein – also Energie aus dem Nichts.“ Klingt spannend!

Vortrag „Dunkle Energie und das beschleunigte Universum“ am 30. November um 15:00 Uhr im Naturhistorischen Museum Mainz. Eintritt 4,- Euro, ermäßigt 3,- Euro. Einen „Schnuppergutschein“ für kostenlosen Eintritt könnt Ihr Euch auf der AAG-Homepage www.astronomie-mainz.de herunterladen oder der neuen Vereinsbroschüre entnehmen, die im Naturhistorischen Museum ausliegt.

Viel Spaß und schönen 1. Advent!

 

3 KOMMENTARE

  1. Köstlichen Kakao gabs nicht nur am Samstag,
    sondern wird es künftig immer geben; und dazu köstlichen Kuchen und, und, und …
    Denn der Kakaoxperte Biki war da keineswegs nur Gast,
    sondern er ist der Inhaber des Restaurants Bierkrug im Lerchenbeger Einkaufszentrum
    (leicht zu erreichen mit den Linien 54, 68, 70 und 71
    ud Autofahrer finden massig Parkplätze)
    Ruft doch mal an: Tel. 75 05 ;-))

  2. Die Veranstaltung auf dem Lerchenberg „Eine Reise durch die Welt des Kakaos“ war ein voller Erfolg
    Gut besucht war die von der ÖDP organisierte Veranstaltung zum Thema Kakao und Schokolade im Lerchenberger Restaurant „Zum Mainzer Bierkrug“. Restaurantbesitzer und Projektleiter für den Aufbau von Kakaoplantagen Biki Khurana erklärte in einem eindrucksvollen Vortrag mit vielen Bildern die Herstellung von hochwertiger Schokolade sowie die ursprüngliche Entstehung in den Herkunftsländern. Die verschiedenen Stationen – von der Aufzucht der Pflanzen über die Fermentierung und Trocknung der Früchte bis hin zur Ernte und Verarbeitung – wurden sehr anschaulich erklärt und von allen Zuhörern gespannt verfolgt.
    Deutliche Qualitätsunterschiede wurden für jeden Besucher „schmeckbar“ bei der Verkostung der verschiedenen Sorten von Schokolade: Je höher der Kakaoanteil desto intensiver der Geschmack. Verstärkt werden die Unterschiede auch durch den Einsatz von braunem Rohrzucker anstelle von raffiniertem weißem Zucker. Interessant auch die stark variierenden Noten von floral bis bitter. Die abschließende Verkostung mit unterschiedlichen Trinkschokoladen rundete den Vortrag ab.
    Explizit hingewiesen wurde auch auf das Bemühen einiger Schokoladenhersteller, unter fairen Bedingungen für die Kakaobauern den Kakao zu importieren, mehrere Zwischenhändler auf einem Betriebsweg weitestgehend und Kinderarbeit absolut auszuschließen.
    Mit Sicherheit ist man nach dieser Veranstaltung sensibilisiert für den unverfälschten Geschmack von Schokolade und wird sich in der Vorweihnachtszeit vielleicht etwas weniger, aber dafür besonders hochwertige Schokolade gönnen.

    Karl-Heinz Schimpf

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein