Heute möchten wir einmal eine völlig traditionelle Gute Sache hervorheben: Das Silvesterstromschwimmen der Mainzer Feuerwehr. Das findet in diesem Jahr schon zum 45. Mal statt, ein guter Grund für uns, für die Aktion unser Mainz&-Adventskalender-Türchen Nummer 18 zu öffnen. Das Abschwimmen am letzten Tag des Jahres ist nämlich nicht nur ein lustiges Spektakel – es dient auch einem guten Zweck: Der Erlös der begleitenden Spendenaktion geht an den Verein „Trauernde Eltern & Kinder Rhein-Main e.V.“.

Silvesterschwimmen Feuerwehr - Foto Feuerwehr Mainz
Ab ins kalte Nass! Silvesterschwimmen der Feuerwehr Mainz – Foto: Feuerwehr Mainz

Das “Silvesterstromschwimmen” entwickelte sich vor 45 Jahren aus einer Idee der Tauchergruppe der Berufsfeuerwehr Mainz, die so auf ihre Einsatzbereitschaft aufmerksam machen wollte. Die Feuerwehr Mainz unterhält eine Tauchergruppe von bis zu 30 Tauchern, davon mindestens sechs Lehrtaucher.

Die Trauchertruppe leistet Wasserrettungseinsätzen im Zuständigkeitsbereich der Feuerwehr Mainz herangezogen, wirkt aber auch als Facheinheit des Landes auf Anforderung anderer Kommunen oder Aufgabenträger. Rund um die Uhr an 365 Tagen ist eine Tauchereinsatzgruppe von mindestens vier Tauchern für Wasserrettungseinsätze und Hilfeleistung im Wasser einsatzbereit.

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Start Silvesterschwimmen vom Feuerlöschboot aus - Foto Feuerwehr Mainz
Ab ins den Rhein: Start beim Silvesterschwimmen der Feuerwehr ist vom Feuerlöschboot aus – Foto: Feuerwehr Mainz

Bei seit 45 (!) Jahren stattfindenen Rheinschwimmen an Silvester erfolgt der Sprung für die eingeladenen Schwimmer ins kühle Nass um 10.00 Uhr vom Feuerlöschboot aus. Anschließend wird eine etwa 1,6 Kilometer lange Strecke im Rhein zurückgelegt – vom Rathaus zum Feldbergtor. Natürlich darf dabei der Spaß des “kollektiven Wassertretens” nicht zu kurz kommen.

Der Spaß hat aber auch eine Gute Sache an seiner Seite: Eine Spendensammlung, und die geht in diesem Jahr an den Verein “Trauernde Eltern & Kinder Rhein-Main”. Es ist ein Verein für Trauerarbeit für Eltern, Großeltern, erwachsenen Geschwistern sowie erwachsenen Kindern und Jugendlichen und auch Kindern. In erster Linie erfolgt die Hilfe durch die Organisation von offenen und zielgruppenorientierten Gesprächsgruppen, in denen für die Betroffenen Raum für Trauer geschaffen wird. Dabei können sie sich mit anderen Trauernden austauschen und werden durch hoch qualifizierte Trauerbegleiter begleitet. Der Verein bietet aber auch Einzel-Trauerbegleitung innerhalb weniger Tage an.

Info& auf Mainz&: Den Verein “Trauernde Eltern & Kinder Rhein-Main” erreicht Ihr telefonisch unter 06131 und dann 6172658 oder per Mail: trauerndeelternrm@t-online.de : Nähere Informationen gibt’s auch unter: www.eltern-kinder-trauer.de. Übrigens werden auch hier ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht – nicht nur in der Flüchtlingshilfe 😉

Werbung

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein