Die „Kölner Lichter“ sind ja längst Kult, das Riesenfeuerwerk, das jeden Sommer die Domstadt weiter unten am Rhein in zauberhafte Lichter taucht, ist mittlerweile zu einem begehrten Großspektakel geworden. Nun bekommt auch Mainz seine „Lichter“: Vom 29. bis 31. Juli 2016 finden erstmals die „Mainzer Sommerlichter“ statt. Höhepunkt ist dabei ein musiksynchrones Höhengroßfeuerwerk mit Lasershow am Samstag, den 30. Juli. Am Rheinufer wird es drei Tage lang eine „bunte Meile“ mit Essen, Weindorf, Entertainment und verschiedenen Bühnen geben. Logo Mainzer Sommerlichter

„Das einzigartige Lebensgefühl, die Lage am Rhein, die Begeisterung für Genuss und Kultur – all das greift das Konzept der ‚Mainzer Sommerlichter‘ vor der Kulisse des Rheins auf“, begründete die mainzplus Citymarketing das neue Event bei der Vorstellung am Montag in Mainz. Die Sommerlichter würden eine „absolute Bereicherung des Mainzer Veranstaltungskalenders“, ist sich mainzplus-Geschäftsführer August Moderer sicher.

Mit solchen Großevents sei Mainz „immer wieder Anziehungsmagnet für Touristen und Besucher“, betonte Wirtschaftsdezernent Christopher Sitte (FDP). Die Veranstaltungshighlights seien zudem ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für Mainz, schließlich gebe statistisch gesehen jeder Tagesgast in Mainz rund 33,- Euro pro Tag aus, ein Übernachtungsgast sogar 185,- Euro.

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Finale Grande - Johannisnacht 2014 - Foto: gik
Feuerwerk am Rhein bieten die neuen Mainzer Sommerlichter – wie hier beim Abschlussfeuerwerk der Johannisnacht 2014 – Foto: gik

Die bunte Meile soll vom Fischtorplatz bis zum Kaisertor reichen, das ist dieselbe Strecke wie bei der Johannisnacht. Für die Meile wurden acht Sektoren gebildet, für die man sich ab sofort bewerben kann. Wie immer soll „eine breite Zielgruppe“ angesprochen werden – also eine weitere Gelegenheit, den Sommer in Mainz zu feiern 😉

200 Hängematten: Weltrekord im Chillen geplant

Als weiteres Highlight soll an dem Wochenende ein Weltrekord im Chillen aufgestellt werden: Anlässlich des Jubiläums „200 Jahre Rheinhessen“ sollen 200 Hängematten entlang der Sommerlichter-Promenade aufgehängt werden, die zum Chillen einladen. Na, das gibt ja ein Wochenende zum Abhängen!

Aber auch eines zum Gucken: Zum Feuerwerk werden sich fünf Schifffahrtslinien auf den Weg nach Mainz machen, um das Feuerwerk vom Rhein aus erlebbar zu machen. Mit dabei sind die Köln-Düsseldorfer Rheinschiffahrt, die Primus Linie, die Rössler Linie, die Loreley-Linie und die Bingen-Rüdesheimer Fähr- und Schifffahrtsgesellschaft.

Was die Tickets kosten? Bei der Primus-Linie haben wir Tickets von um die 80,- Euro ab Frankfurt gefunden, auch die Rössler-Linie will 81,50 Euro. Bei den anderen Schifffahrtslinien wurden wir noch nicht fündig.  Wird aber bestimmt auch vom Ufer aus ein tolles Erlebnis 😉

Info& auf Mainz&: Mainzer Sommerlichter vom 29. bis 31. Juli 2016 mit Festmeile am Rheinufer und großem Höhenfeuerwerk am Rhein am Samstag, den 30. Juli 2016. Infos unter www.mainzer-sommerlichter.de.

Werbung

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein