Die Märkte sind zurück, und mit ihnen auch ein Highlight an Ostern: Der Mittelaltermarkt an der Reduit in Mainz-Kastel öffnet an Ostern wieder seine Tore. Drei Tage lang gibt es im Vorhof des alten Kastells Handel nach guter alter Sitte mit Kleidung, Schmuck und vielen Leckereien. Dazu gibt es mittelalterliche Handwerkstechniken und an Ostersonntag auch eine Falknerei zu erleben – und am Abend Mittelalter-Musik und Feuershows.

Mittelaltermarkt in der Reduit: An Ostern findet er wieder statt. - Foto: gik
Mittelaltermarkt in der Reduit: An Ostern findet er wieder statt. – Foto: gik

Mittelaltermärkte sind nicht einfach nur Spektakel: Veranstalter wie Pro History versprechen nichts weniger als eine Zeitreise in ein voriges Jahrhundert. Und das ist auch berechtigt: Die meisten Mitwirkenden auf diesen Märkten haben recherchiert und sich kundig gemacht, beherrschen mittelalterliche Techniken und besitzen oft viel Wissen über diese Zeit, dir völlig zu Unrecht als “finster” und rückständig verschrien ist. Im Mittelalter blühten Handwerk und Erfindungsreichtum, es war die Zeit, in der das Bürgertum ein eigenständiges Bewusstsein entwickelte und Händler quer durch die gesamte bekannte Welt reisten.

Und genau von diesem Spirit kann man an Ostern in der Reduit einen hauch erleben: Da bieten fahrende Händler Gewänder und Schmuck, Messer und andere Waffen, Felle, Beerenweine und Salze – damals seltene und begehrenswerte Güter. Viele der heute angebotenen Waren sind hochgradig biologisch, und tut Euch selbst einen gefallen: Sprecht die Händler an, und lasst sie erzählen von ihren Techniken und von ihrem Wissend er früheren Zeiten.

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Werbung

Rund 100 Stände versammelten sich in früheren Jahren im Innenhof der Reduit, an vielen davon sind an den Ostertagen viele mittelalterliche Handwerkstechniken zu bewundern: Wolle spinnen, das Weben von bunten Bändern und Borten, eine Duftmanufaktur oder die historische Gutenberg-Druckerei. An Ostersonntag gibt es zudem eine leibhaftige Falknerei zu bestaunen, die mit rund einem Dutzend Greifvögeln und Uhus vor Ort sein wird.

Tolle Kulisse, Zeitreise-Erlebnis: Mittelaltermarkt in der Reduit in Mainz-Kastel - Foto: gik
Tolle Kulisse, Zeitreise-Erlebnis: Mittelaltermarkt in der Reduit in Mainz-Kastel – Foto: gik

Auf der Bühne rund auf dem Platz präsentieren sich außerdem schwungvolle Tänzer, eine Feuerfackelshow und ein Puppentheater. Inmitten von Zunft und Handel wird das Holzriesenrad mit Muskelkraft angeschoben, und Nachwuchsritter und Burgfräuleins dürfen im Lager auch mal ein Kettenhemd oder einen Ritterhelm überstreifen. Aus Rücksicht auf den Krieg in der Ukraine wird es in diesem Jahr allerdings keine Schaukämpfe der Ritter geben.

Auf der Bühne geben sich die Bands Unvermeydbar, Duo Belicha und Porcae pellere die Ehre. Und natürlich darf ein abwechslungsreiches, mittelalterlich kulinarisches Angebot nicht fehlen mit schäumendem Kirschbier, Weine und Met beim Schankknecht zum Rostigen Ritter. Auf dem Marktplatz locken vegane Salate, rustikale Grillspezialitäten, Kartoffellocken und frisch zubereitete Holzofenbrote.

Info& auf Mainz&: Der Mittelaltermarkt an der Reduit in Mainz-Kastel findet am Osterwochenende statt, und zwar vom 16. bis 18. April 2022 immer von 10.00 Uhr bis 22.00 Uhr. Ostermontag ist von 10.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 5,50 Euro, Schulkinder zahlen 4,50 Euro, Ermäßigung 0,50 Euro. Die Veranstalter bitten darum, unbedingt die Öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen – Parkplätze sind hier extrem rar. Infos im Internet findet Ihr auch hier.

Werbung