Die Banksy-Ausstellung in Mainz erfreut sich größter Beliebtheit: Nach nur zehn Tagen seien bereits 10.000 Tickets im Vorverkauf für die Schau “The Mystery of Banksy” im Mainzer “Lulu” verkauft worden, teilte die Agentur Livemacher am Montag mit – das übertreffe alle Erwartungen. Die Ausstellung zeigt rund 150 Kunstwerke des britischen Street-Art-Künstlers Banksy, keines davon ist ein Original – Banksy autorisiert keine Ausstellungen, seine Kunstwerke finden auf Mauern und an Häuserwänden statt. Die Resonanz der Besucher sei überwältigend positiv, heißt es von den Veranstaltern.

Banksy-Ausstellung im ehemaligen Karstadt in Mainz: Rund 150 Werke nachgestellt. - Foto: gik
Banksy-Ausstellung im ehemaligen Karstadt in Mainz: Rund 150 Werke nachgestellt. – Foto: gik

Am 1. Oktober hatte im dritten Geschoss des “Lulu” im ehemaligen Mainzer Karstadt-Kaufhaus die Ausstellung “The Mystery of Banksy” ihre Tore geöffnet, auf rund 1.,400 Quadratmetern bietet sie eine Reise in die Kunstwelt des britischen Graffiti-Künstlers, dessen echte Identität bis heute geheim ist. Rund 150 Banksy-Werke wurden für die Ausstellung nach-kreiert, teilweise gedruckt, manche Werke aber auch nachgebaut oder neu auf die alten Kaufhauswände gesprüht. Darunter sind auch Werke, die weltweit in 20 Ländern auf Hauswänden und Mauern entstanden und teilweise längst wieder übermalt sind oder zerstört wurden.

Die Mainzer Ausstellung bietet deshalb die Chance, einen Großteil der Werke Banksys auf einen Schlag und an einem Ort zu erleben – offenbar ist das für viele Besucher hoch attraktiv: Knapp 10.000 Tickets seien bereits im Vorverkauf abgesetzt worden, und das innerhalb von nur zehn Tagen, teilten die Aussteller-Macher am Montag mit. Insgesamt würden so bis zum 16. Januar 2022 rund 50.000 Menschen in der Mainzer Ausstellung erwartet.

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Banksy erleben und erklären, das ist das Motto der Ausstellung "The Mystery of Banksy". - Foto: gik
Banksy erleben und erklären, das ist das Motto der Ausstellung “The Mystery of Banksy”. – Foto: gik

Es ist die erste große und moderne Erlebnis-Ausstellung in Mainz seit Jahren – und auch seit Beginn der Corona-Pandemie. Als einen Grund für die Attraktivität nennen die Organisatoren nun auch den Ausstellungsort: “Der Charme der urbanen Location verbindet sich gekonnt mit dem Graffiti an den Wänden”, schwärmen die Macher: Die Einzelhandels-Erlebniswelt Lulu verfolge “ein spannendes Zwischennutzungskonzept und gibt viel Raum zum Experimentieren: Die Besucher versinken regelrecht in den Werken Banksys.” Die würden “mit Hilfe aufwendiger interaktiven Stationen in Szene gesetzt und zum Leben erweckt, fast so, als wäre Banksy gerade eben erst hier gewesen”, so die Eigenwerbung – unseren ausführlichen Bericht über die Ausstellung lest Ihr hier bei Mainz&.

Die Besucher zeigten sich jedenfalls begeistert, so die Livemacher weiter: 56 Prozent der befragten Besucher hätten angegeben, dass Ihre Erwartungen erfüllt worden seien, für 42 Prozent seien sie sogar übertroffen worden – damit seien “überwältigende 98 Prozent” mit der Ausstellung zufrieden. 93 Prozent würden zudem die Ausstellung weiterempfehlen., so die Pressemitteilung. Viele Besucher hätten angegeben, dass Ihnen die interaktiven Stationen wie die Londoner U-Bahn oder die Wand zum selbst Bemalen besonders gut gefallen hätten. Das Alter der befragten Besucher reiche von 19 bis 59 Jahren, und sei fast durchweg gleichmäßig verteilt – “was die unglaubliche Reichweite am weltweit bekannten Künstler unabhängig des Alters aufzeigt.”

Einblick in die Welt von Banksy: Die Corona-Lockdown-Toilette. - Foto: gik
Einblick in die Welt von Banksy: Die Corona-Lockdown-Toilette. – Foto: gik

Der Eintritt erfolgt unter den aktuell geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen der Stadt Mainz, der Ticketkauf im Vorverkauf wird vom Veranstalter ausdrücklich empfohlen. Um die Besucherströme optimal lenken zu können, muss dabei ein Zeitfenster gebucht werden. Mit dem Zeitfenster-Ticket sei der Zugang zur Ausstellung innerhalb des gebuchten Zeitfensters möglich, die Verweildauer ist dabei zeitlich unbegrenzt, betonten die Macher.

Info& auf Mainz&: Die Ausstellung „The Mystery of Banksy – A Genius Mind“ findet noch bis zum 16. Januar 2022 im alten Karstadt-Gebäude auf der Mainzer Ludwigsstraße, im 3. OG des heutigen “Lulu” statt. Geöffnet ist täglich 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr, donnerstags bis samstags und feiertags auch bis 20.00 Uhr. Der Eintritt kostet für Erwachsene 17.- Euro an Werktagen und 18,- Euro am Wochenende, Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre zahlen 9,- bzw. 10,- Euro, Studierende und andere Gruppen mit ermäßigtem Eintritt 13,- bzw. 14,- Euro. Eine Voranmeldung im Internet wird dringend empfohlen – alle Infos dazu und zur Ausstellung selbst findet Ihr hier im Internet. Einen Film, der Banksys Werk zusammenfasst, und der in der Ausstellung selbst gezeigt wird, findet Ihr hier auf unserer Mainz&-Facebookseite. UUnseren ausführlichen Bericht über die Ausstellung lest Ihr hier bei Mainz&.

 

Werbung

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein