Schokolade zum Frühstück – diese Szene wird wohl für immer untrennbar mit Bridget Jones verbunden sein, jener neurotischen Londonerin, mit deren Single-Dasein und Männer-Suche unzählige Frauen mitgelitten haben. Renée Zellweger verkörperte die britische Chaotin unnachahmlich gut, nun kommt sie zurück ins Kino: Am Mittwoch, 19.10., könnt Ihr bei der CineLady, dem Frauen-Preview-Abend im Mainzer Cinestar-Kino nichts weniger als die Vorpremiere zu “Bridget Jones’ Baby” erleben! Und zum Highlight der Herbstsaison haben wir auch von Mainz& ein besonderes Event für Euch: Freut Euch auf die knackigen Männer des Improvisationstheaters Restrisiko – und auf Karten fürs einmalige Improvisationstheaterfestival Bühne Babylon.

plakat-cinelady-19-10-16-bridget-jones-babyErfolgreich, stilsicher und mittlerweile genau im Leben als TV-Produzentin angekommen… Von wegen! Der Alltag von Bridget Jones (Renée Zellweger) ist natürlich alles andere als geregelt. Und obendrein ist die chaotische Londonerin plötzlich schwanger. Ein Baby – das hat gerade noch gefehlt! Oder vielleicht doch nicht? Wenn sie nur wüsste, wer der Vater ist?! Für ungeahnte Hormonstürme sorgt dabei nicht zum ersten Mal in ihrem Leben Mark Darcy (Colin Firth). Doch auch die Begegnung mit dem charismatischen Jack Qwant (Patrick Dempsey) hat sie restlos aus den Gummistiefeln gehauen…

Klarer Fall: Bridget Jones nimmt Anlauf für das ganz große Chaos: Karriere, ganz großes Männer-Tohuwabohu und Familienplanung. “In ihrer Paraderolle wird the one and only Renée Zellweger dem Kinopublikum mit unfassbaren Missgeschicken die Lachtränen in die Augen treiben, und für das Original-Feeling sorgt Regisseurin Sharon Maguire, die schon den ersten Film auf die Leinwand gebracht hat”, heißt es in der Kino-Ankündigung. Natürlich darf Colin Firth nicht fehlen – und als attraktiver Unruhestifter zeigt sich Patrick Dempsey aus “Grey’s Anatomy”. Das kann ja heiter werden. 😉

- Werbung -
Werben auf Mainz&
presse_restrisiko_1
Improvisationstheater Restrisiko – Foto: Restrisiko

Und ja, heiter und verwirrend – das haben wir für Euch am Mittwoch auch im Gepäck: Beim Improvisationstheater ist nämlich nichts vorhersehbar und alles offen. Improvisationstheater bedeutet: Die Schauspieler agieren ohne Drehbuch, ohne vorgegebenen Text und ohne Regie, sie reagieren spontan im Augenblick und sind nur auf die Ideen und die Eingaben des Publikums ausgerichtet – das ist Theater pur. Aus dem Publikum werden ihnen Stichworte zugerufen, die sind dann Auslöser  und Leitfaden für spontan entstehende Szenen. Ihr seid also aktiver Teil des Stücks und nicht nur passive Zuschauer, wenn Ihr wollt – das  ist Interaktion mal auf ganz analoge Art und Weise und gebiert immer neue, spannende Stücke.

Die Theatergruppe Restrisiko mit ihren Mitgliedern aus Mainz und Wiesbaden zelebriert diese besondere Kunstform des Theaters schon seit Jahren. Nun lädt Restrisiko gar zum Improvisationstheaterfestival: Vom 28.10. bis zum 30.10.2016 heißt es in der Reduit in Mainz-Kastel “Bühne Babylon” – Ihr erinnert Euch: Babylon, das war die Sprachverwirrung nach dem Bau des Turms zu Babel, der bis zum Himmel reichen sollte…. Nun, die Bühne Babylon sorgt für ähnliche Sprachverwirrung: Bei dem Festival treffen nämlich erstmals Improvisationstheater aus drei Ländern zusammen: Schauspieler aus Deutschland, England und Polen improvisieren gemeinsam auf einer Bühne….

Und Ihr könnt dabei sein: Am Mittwoch verlosen wir nämlich exklusiv Karten für das Theaterfestival! Freut Euch auf die Theatergruppen Claque Theatre aus Royal Tunbridge Wells in England und das Teatr Improwizacji Jesiotr aus Breslau in Polen. Dazu gibt’s natürlich auch Workshops in der Kunst des Improvisationstheaters. Mehr dazu erfahrt Ihr am Mittwoch im Cinestar und danach hier auf Mainz&:

Info& auf Mainz&: CineLady am Mittwoch, den 19. Oktober 2016, mit der Vorpremiere von “Bridget Jones’ Baby”. Einlass ab 19.00 Uhr zu einem Glas Prosecco, einer Zeitschrift Maxi und dem Improvisationstheater Restrisiko, Filmstart: 19.45 Uhr. Infos und Karten hier im Internet. Mehr über das Improvisationstheater Restrisiko und das Festival “Bühne Babylon” erfahrt Ihr genau hier.

 

 

Werbung

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein