Die ausgefallene Kampagne 2021 ist noch gar nicht richtig verdaut, da richten sich die hoffnungsvolle Blicke der Mainzer Narren schon auf 2022: Eine neues Fastnachtsmotto wird gesucht! Wie jedes Jahr im Frühjahr, ruft der Mainzer Carneval-Verein (MCV) auch in diesem Mai zum kreativen Dichten auf: Bis zum 31. Mai können Kreative ihre Vorschläge für das Fastnachtsmotto 2022 einschicken. Gesucht wird ein gereimter Zweizeiler oder knackiger Slogan, der sich um den Mainzer Fastnachtsbrunnen dreht – das Wahrzeichen wird 2022 genau 5x 11 Jahre alt.

Mainzer Fastnacht 2021: Stream statt Sitzung, Online statt Party, hier die Mainzer Hofsänger. - Foto: gik
Mainzer Fastnacht 2021: Stream statt Sitzung, Online statt Party, hier die Mainzer Hofsänger. – Foto: gik

Nach der “ausgefallenen” Kampagne 2021 hofften alle Närrinnen und Narrhalesen auf ein Stück Normalität in 2022, hieß es nun beim MCV, deshalb rufe man “mit Zuversicht und närrischer Leidenschaft” zur Wahl des kommenden Fastnachtsmottos auf. Rechtzeitig vor der Sommerpause solle das Motto feststehen, da viele Terminkalender schon im Sommer gedruckt werden und zahlreiche Veranstaltungen, aber auch Redner das Motto berücksichtigen wollten.

Gesucht werde also ab sofort das Fastnachts-Motto 2022, der MCV ermuntere alle aktiven und passiven Karnevalisten, einen passenden Zweizeiler oder auch gerne einen einzeiligen Slogan zu entwerfen und einzusenden. “Humorvoll und kurzweilig darf das neue Motto sein, echt ‘meenzerisch’ eben”, heißt es weiter. Nach Mainzer Dom, Narrenmond und dem Thema Herzlichkeit 2020 soll sich die Mottosuche für 2022 um den Mainzer Fastnachtsbrunnen drehen: Das Denkmal auf dem Schillerplatz werde im kommenden Jahr 55 Jahre alt, das Wort “Fastnachtsbrunnen” solle deshalb im Motto-Vorschlag mit verwendet werden – eine Herausforderung in Sachen Reimkultur.

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Der Mainzer Fastnachtsbrunnen auf dem Schillerplatz im Gegenlicht mit dem Osteiner Hof. - Foto: gik
Der Mainzer Fastnachtsbrunnen auf dem Schillerplatz im Gegenlicht mit dem Osteiner Hof: Hier wird die Mainzer Fastnacht verkündet und gefeiert. – Foto: gik

2021 hatte die Corona-Pandemie die Kampagne geprägt und sich auch im Fastnachtsmotto widergespiegelt: “Trotz Corona segelt heiter, das Narrenschiff voll Hoffnung weiter”, lautete der Kampagnen-Slogan, wirklich heiter wurde die Kampagne für die Narren indes nicht: Sämtliche Umzüge, Narrensitzungen, Bälle und Parties abgesagt, den Fastnachtern blieben ausschließlich Online-Sitzungen und Musikevents im Live-Stream, ein ungenügender Ersatz.

Umso größer sind nun die Hoffnungen, 2022 wieder um den Fastnachtsbrunnen auf dem Schillerplatz herum rauschende Fastnachtstage feiern zu können, der im Januar 1967 eingeweihte Brunnen gehört zu den wichtigsten Fastnachts-Wahrzeichen von Mainz. Der fast neun Meter hohe Brunnen wurde vom Münchner Künstler Blasius Spreng gestaltet, und der schuf ein einmaliges Gebilde aus mehr als 200 Figuren, die Bajazz und Till Eulenspiegel, Narr, Possenreiter, aber auch Mönch, St. Martin, die römische Moguntia und Vater Rhein zeigen. Der Brunnen spiegelt so den Widerstreit von Kirche und Fastnachtsfrohsinn, die Vielfalt Mainzer Lebensfreude, die Mainzer Stadtgeschichte und natürlich vor allem die Figuren der Mainzer Fastnacht – 2022 werden die Narren ihn nu ganz besonders feiern.

Die Figuren des Mainzer Fastnachtsbrunnens aus der Nähe. - Foto: gik
Die Figuren des Mainzer Fastnachtsbrunnens aus der Nähe. – Foto: gik

Einsendeschluss für die Vorschläge zum Mainzer Fastnachtsmotto 2022 ist der 31. Mai 2021, pro Einsendung können nur jeweils drei Vorschläge eingereicht und berücksichtigt werden. Mitmachen kann jeder – ausgenommen sind Vorstandsmitglieder und Mitarbeiter des MCV sowie die Vorstände der Mainzer Volksbank, denn diese sponsort das neue Motto. Eine Jury mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Fastnacht und Medien wählt dann aus den Einsendungen den neuen närrischen Leitspruch fürs kommende Jahr aus.

Der Gewinner erhält zwei Eintrittskarten für die Fastnachtssonntag-Sitzung des MCV, einschließlich einer Einladung zum Pausenempfang. Der zweitplatzierte Mottovorschlag wird mit zwei Eintrittskarten für die Premiere der Fastnachts-Posse im Staatstheater belohnt und der drittplatzierte Vorschlag mit zwei Sitzungskarten für eine Prunkfremdensitzung. Alternativ können erstmals auch Tickets für närrische Online-Sitzungen als Preise vergeben werden.

Info& auf Mainz&: Vorschläge für das Fastnachtsmotto 2022 schickt Ihr bitte bis 31. Mai 2021 an den Mainzer Carneval-Verein 1838 e.V., Emmeransstr. 29 in 55116 Mainz entweder per Brief, per Fax an die 06131/ 23 88 96 oder per Email an mcv-haus@mainzer-carneval-verein.de. Eine Bilanz der Online-Kampagne 2021 könnt Ihr hier bei Mainz& nachlesen. Mehr zum Mainzer Fastnachtsbrunnen, seinen Figuren und seiner Geschichte lest Ihr hier auf Mainz&.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein