Am Samstag geht ein alter Klassiker an den Start: Zwei Wochen lang drehen sich am Rheinufer dann wieder Riesenräder und Turbo-Schleudern, locken Karussell und Schießbude, Geisterbahn und Schwenkbraten zum großen Fest – es ist wieder Mainzer Rhein-Frühling! Die große Ostermesse am Mainzer Rheinufer findet jetzt zum dritten Mal am neuen Ort auf Höhe des Kurfürstlichen Schlosses statt und ist attraktiver denn je: 90 Fahrgeschäfte und Buden warten auf die Besucher. Neu sind in diesem Jahr das Laufgeschäft „Jumanji“, das sich an den gleichnamigen Kultfilm anlehnt, und die Geisterbahn „Zombie“. Bei „Pirates of the Caribbean“ könnt Ihr Euch ordentlich durchschütteln lassen oder im Hochfahrgeschäft „Eclipse“ den Nervenkitzel samt Aussicht genießen. Und für all das verlosen wir hier einen Bummelpass mit vielen Eintrittskarten für die Fahrgeschäfte und Gutscheinen für das leibliche Wohl!

Der neue Rummelplatz am Rheinufer hat sich bewährt: Der Mainzer Rhein-Frühling ist größer, schöner und bunter geworden. – Foto: gik

Vor drei Jahren, im Frühjahr 2016, musste die Osterkirmes von ihrem angestammten Platz am Rathaus weichen – die marode Kaimauer konnte die schweren Fahrgeschäfte nicht mehr tragen. Die Mainzer Schausteller legten einen Neustart hin – und der ist gelungen: Mehr Platz, neue Ecken und viele neue Attraktionen bietet der Rhein-Frühling seither. Dank des gestiegenen Platzangebots kommen immer neue Fahrgeschäfte nach Mainz, in diesem Jahr die Geisterbahn “Zombie”, das “Jumanji”, “Eclipse” und “Pirates of the Caribbean.” Die bunt beleuchteten Karussells und Höhenkracher sind besonders nachts ein echter Hingucker und bieten natürlich den Gästen eine tolle Aussicht über den Rhein und die Stadt.

Das gilt besonders für das grandiose Riesenrad: Das “Grand Soleil” aus Worms war 2017 das erste Mal da, in diesem Jahr ist der Gigant endgültig mit allen Lämpchen und Merkmalen fertig ausgestattet. Daneben dürfen natürlich die Klassiker wie die Riesenrutsche, der Wellenflug oder der Breakdancer nicht fehlen. Für die Jüngeren gibt es die Kinderachterbahn „Ring Renner“, das Karussell „Magic World“, die Kinderschleife „Eurocar“ und ein weiteres Kinderkarussell.

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Das Hüttendorf beim Mainzer Rhein-Frühling schützt vor Wind und Wetter, notfalls 😉 – Foto: gik

Dazu gibt es natürlich alles an Essen und Trinken, was das Herz begehrt: Von Crèpes über Riesenbratwurst bis hin zu Churros, Flammkuchen, Waffeln, Steaks, Reibekuchen und natürlich gebrannten Mandeln, Lebkuchenherzen und und und. Zum Verweilen lädt wieder das Hüttendorf in der Mitte des Festplatzes ein, hier gibt es Weinfässer und dazu Schießbuden, Losbuden – ach, die ganze wunderbare Glitzerwelt der Frühjahrsmesse wartet auf Euch! 90 Stände und Fahrgeschäfte sind es insgesamt, auch frühlingshaftes Eis ist darunter – zur Eröffnung am Samstag versprechen die Schausteller warme Temperaturen um die 15 Grad 😉

Wie im Vorjahr schon, gibt es auch dieses Jahr wieder zwei große Feuerwerke am Rheinufer: Zur Eröffnung am Samstag, 24.03.2018, sowie am letzten Samstag, 07.04.2018, jeweils bei Einbruch der Dunkelheit. Mittwoch ist Familientag, dann habe die Fahrgeschäfte den ganzen Tag reduzierte Preise und jedes Verkaufsgeschäft bietet spezielle Angebote.

Das neue Riesenrad Grand Soleil 2017 kurz vor dem Start. – Foto: gik

Am Ostermontag laden die Mainzer Schausteller zum traditionellen Oldtimertreffen: Bereits zum 10. Mal findet das große Oldtimer Traktorentreffen statt, weil aber durch den Umzug am Rheinufer mehr Platz ist, sind nun auch Oldtimer-Autos zum Treffen eingeladen. Die Ausstellung beginnt bereits um 10.00 Uhr, um 11.00 Uhr gibt es einen Gottesdienst auf dem Autoscooter, auch der ist beim Mainzer Rhein-Frühling schon Tradition. Im Laufe des Tages wollen die Oldies dann auch Fahrten durch Mainz unternehmen.

Am Donnerstag nach Ostern findet zudem das 1. Mainzer Kinderleuchten statt, ein Laternenumzug, der den Frühling nach Mainz locken soll. Willkommen sind alle Kinder und ihre Eltern mit Laternen und Taschenlampen, Treffpunkt ist 19.00 Uhr am Raimunditor. Am ersten Kirmeswochenende gibt es dazu erstmals eine Kirmesmodellausstellung, bei der Karussells, Geisterbahnen und andere Fahrgeschäfte in liebevoll gefertigten Miniaturen gezeigt werden. In einem Zelt an der Theodor-Heuss-Brücke sind die Modelle jeweils ab 11.30 Uhr zu sehen.

Mainz& verlost einen Bummelpass!

Und damit Ihr den Mainzer Rhein-Frühling so richtig genießen könnt, verlost Mainz& einen Bummelpass mit vielen kostenlosen Eintritten zu den Fahrgeschäften sowie Gutscheinen für Essen & Trinken. Was Ihr dafür tun müsst? Einfach eine E-Mail an info(at)mainzund.de schicken und die Frage beantworten: Wann zog der Mainzer Rhein-Frühling auf die Promenade vor dem Mainzer Schloss um? Die Antwort bitte mit Vor- und Zuname, Eurer Adresse sowie einer Telefonnummer schicken, Deadline: Freitag, der 23. März 2018 um 23.55 Uhr. Aus allen E-Mails, die bis dahin eingegangen sind, verlosen wir dann den Gewinner. Den Gutschein könnt Ihr dann bei der Eröffnung Rhein-Frühlings am Samstag um 16.00 Uhr abholen. Alternativ können wir auch eine Übergabe zu einem späteren Zeitpunkt organisieren.

Info& auf Mainz&: Mainzer Rhein-Frühling vom 24.3. bis Sonntag, 8.4.2018 am Mainzer Rheinufer zwischen Kaisertor und Kurfürstenbrunnen, täglich von 14.00 bis 22.00 Uhr, an Wochenenden bereits ab 12.00 Uhr. Mittwochs ist Familientag, Feuerwerk ist zur Eröffnung am Samstag, 24.03.2018, sowie am letzten Samstag, 07.04.2018, jeweils bei Einbruch der Dunkelheit. Informationen dazu auch hier im Internet.

 

Werbung

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein