Ein neues Weinfest soll am Pfingstwochenende die Menschen ans Rheinufer locken: Beim “Mainzer WeinUfer” gibt’s an drei Tagen rund 50 Winzer, Wein-Lounges und viel Livemusik. Los geht’s am Freitagnachmittag, Ort des Vergnügens ist zwischen Theodor-Heuss-Brücke und Kaisertor. Im Fokus stehen Genießen und Schlemmen, neu für ein Weinfest sind aber die WeinUfer-Talks, bei denen es allerlei Wissenswertes rund um Wein, Käse, Barbecue und Wasser gibt.

Am Mainzer Rheinufer zwischen Theodor-Heuss-Brücke und Kaisertor startet am Freitag das neue Weinfest. - Foto: gik
Am Mainzer Rheinufer zwischen Theodor-Heuss-Brücke und Kaisertor startet am Freitag das neue Weinfest. – Foto: gik

Das neue Mainzer WeinUfer löst ein altgedientes Weinfest ab: Acht Mal hatte es am Rhein die Mainzer Weintage gegeben, das letzte Mal 2019 – dann kam die Corona-Pandemie und das Aus für alle Feste dieser Art. Danach entschloss sich die Mainzplus Citymarketing offenbar zum Neustart unter eigener Regie, nun sollen nun die Mainzer WeinUfer-Tage für Weingenuss mit Blick auf den Rhein sorgen. Mit dem Termin an Pfingsten tritt man nun erstmals in direkter Konkurrenz zum Open Ohr Festival – bisher in Mainz ein Tabu.

Vom 3. bis 5. Juni bieten nun knapp 50 Winzerbetriebe, Gastronomen und Schausteller ein genussreiches Angebot und allerlei Köstlichkeiten. Mit dabei sind unter anderem “Die Mainzer Winzer”, die Weinraumwohnung und die Great Wine Capitals, alle drei bieten Weinlounges für die Besucher zum speziellen Genießen. “Wir freuen uns auf das neue Wein- und Genussevent”, sagte die Mainzer Wirtschaftsdezernentin Manuela Matz (CDU) – der Rheinland-Pfalz-Tag habe ja gerade gezeigt, wie gerne die Mainzer wieder feiern und genießen wollten.

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Werbung

 

Das besondere an diesem Weinfest ist aber nicht nur die Lage am Rhein: Jeweils von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr wollen “WeinUfer-Talks” zu interessanten Wein-Themen informieren. “Wir unterstützen die WeinUfer-Talks, da wir die Gäste für unsere Weine begeistern und sie das rheinhessische Lebensgefühl spüren lassen wollen”, sagte der Geschäftsführer der Gebietsweinwerbung Rheinhessenwein, Bernd Kern im Vorfeld.

Weingenuss am Rhein, das wollen die WeinUfer-Tage in Mainz bieten. - Foto: Foto Moritz Schleiffelder HEYMO
Weingenuss am Rhein, das wollen die WeinUfer-Tage in Mainz bieten. – Foto: Foto Moritz Schleiffelder HEYMO

Moderiert werden die Talks von Simone Renth-Queins, Ex-Weinkönigin und selbst Winzerin. So wird etwa am Samstag um 14.00 Uhr das Thema “Great Wine Capitals – Mainz meets the World” vorgestellt und damit ein Einblick in das weltweite Netzwerke von Wein-Hauptstädten gegeben, dessen Mitglied Mainz seit 2008 ist. Mit bei dem Talk sind auch der “Weinschmitt” und die profilierte Mainzer Winzerin Eva Vollmer.

Um 15.00 Uhr geht es dann weiter mit dem Thema “Wein meets Youngsters” – mit dabei sind Weinfachmann Michael Reinfrank, Besitzer der Weinraumwohnung und Mitbegründer von Geile Weine, sowie Special Guest Thies Klimpel. Rheinhessen & Wein – das ist jung, wild, kreativ und voll im Trend, genau darum geht es im Wein-Talk. Direkt danach geht es – um Wasser. “Wasser zu Wein, Harmonie pur” heißt der Talk mit dem Selters-Wassersommelier Matthias Schmiedl – ja, das gibt es tatsächlich: Die richtige Wasserauswahl zum Wein macht tatsächlich einen Riesenunterschied, die die Synapsen völlig neu polen und den Weingeschmack komplett verändern kann.

Werbung

Beim letzten Talk am Samstag um 16.00 Uhr geht es bei “Wein meets Barbecue” um genau das, zu Gast bei Simone Renth-Queins ist dann Sebastian Lisges, Chefsommelier des Favorite Parkhotels sowie Juliane Schäfer, die amtierende rheinhessische Weinkönigin. Die gleichen Themen könnt Ihr am Sonntag ab 13.15 Uhr dann noch einmal in dieser Reihenfolge erleben, dazu findet am Sonntag um 16.15 Uhr in der Wein-Lounge der Mainzer Winzer ein Tasting zum Thema “Mainzer Wein trifft auf holländischen Premiumkäse” statt – Karten kosten 16,50 Euro, zum Ticketverkauf geht es hier.

Mit dabei beim Mainzer WeinUfer sind auch die Mainzer Winzer mit ihrer Vorsitzenden Sigrid Lemb-Becker. -Foto: gik
Mit dabei beim Mainzer WeinUfer sind auch die Mainzer Winzer mit ihrer Vorsitzenden Sigrid Lemb-Becker. -Foto: gik

Am Samstag gibt es an gleicher Stelle um 16.30 Uhr ein Wein- und Brottasting mit Brotsommelier Mario Berg unter dem Motto “Mainzer Wein trifft auf unser täglich Brot”. Karten kosten 12.50 Euro und sind entweder vorab am Infostand, bei den Mainzer Winzern oder hier im Internet zu haben. Wein-Quizz könnt Ihr bei den Mainzer Winzern Euer Weinwissen testen, mit einem “Mainzer WeinUfer-Walk” Weine auf dem Fest entdecken: Für 11 Euro erwerbt Ihr ein Mainzer Weinglas sowie Proben für fünf Weine an unterschiedlichen Wein- und Sektständen auf dem Festgelände.

Die Talks finden ansonsten auf der Hauptbühne am Raimundi-Tor in der Mitte des Festgeländes statt, am Abend gibt’s hier Livemusik mit “Hanne Kah” und “Late Lounge” am Freitag, “Urban Fox” und “Neonlicht” am, Samstag sowie “Ava Charlie” und “Swinging Soul” am Sonntag. Zusätzlich werden “Buskers Deluxe” am Sonntag um 11.30 Uhr ihre Liveperformance präsentieren. Für Kinder gibt’s zudem ein Karussell und eine Hüpfburg zum Spielen und Toben.

Info& auf Mainz&: Das ganze Programm sowie weitere Infos zu den neuen Mainzer WeinUfer-Tagen findet Ihr hier im Internet. Los geht es mit der offiziellen Eröffnung am Freitag, den 3. Juni um 16.00 Uhr, die Stände sind am Freitag von 15.00 Uhr bis 24.00 Uhr, am Samstag von 13.00 Uhr bis 24.00 Uhr und am Sonntag von 11.00 Uhr bis 22.00 Uhr geöffnet.

 

Werbung