Seit Sonntag ist nun auch Deutschland im EM-Fieber, morgen treten Jogis Jungs zum zweiten Vorrundenspiel an – und Mainz fragt sich: Wo eigentlich gibt es noch Public Viewing? Die großen Locations wie am Schloss oder auf dem Mainzer Rheinstrand gibt es dieses Mal nicht – zum Glück für die Betreiber, muss man ja leider sagen. Der Dauerregen und die Sturzfluten machen jedes Fußballgucken unter freiem Himmel gerade sehr unschön – es profitieren Indoor-Locations mit einem Dach. Mainz& hat für Euch mal zusammengetragen, wo Ihr gemeinsam, aber trocken die Spiele genießen könnt.

Karte Campus Mainz Public Viewing EM 2016
Übersicht über alle Public Viewing Locations in Mainz zur Fußball EM bei Campus Mainz – Foto: gik

Mehr als 30 Kneipen zeigen die Spiele auf Bildschirmen in ihren trockenen Hallen, die Kollegen von Campus Mainz haben die alle in einer tollen Übersichtskarte für Mainz zusammengetragen und verarbeitet. Ob Eisgrubbräu, Bagatelle, Kulturclub schon schön oder Siebengrad am Zollhafen, auf der Karte seht Ihr, wo die Kneipe liegt und erfahrt zudem Details über Bildschirm oder Leinwand, was gezeigt wird und ob es Eintritt oder nur Verzehr kostet. Danke, Jungs, für die geile Übersicht! Die Ihr hier findet.

Auf einen Blick und ebenfalls mit Infos sowie den Adressen bietet auch die Stadt Mainz auf ihrer Internetseite eine klasse Übersicht über alle Public Viewing-Orte in Mainz – seht Ihr hier. Insgesamt fällt auf: Gezeigt werden bei dieser Europameisterschaft öffentlich vor allem die Spiele des deutschen Teams, viele Kneipen aber – wie etwas das Cuvee am Gutenberg-Museum – zeigen sämtliche Spiele auf ihren Bildschirmen. Die Locations mit Terrasse sind zwar auch auf Public Viewing vor der Tür vorbereitet, aber… nun ja.

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Public Viewing Halle 45 - Zuschauer gespannt
Gespannte Blicke beim Public Viewing in der Halle 45, der alten Phoenixhalle – Foto: gik

Die größte Leinwand steht natürlich in der Coface-Arena, im Stadion von Mainz 05 können bis zu 8.500 Fans gleichzeitig bei den Spielen mitfiebern, und das bei echter Stadtionatmosphäre – auf einer der größten Leinwände Deutschlands mit 160 Quadratmetern Fläche. Gezeigt werden aber nur die Spiele der deutschen Mannschaft, Tickets kosten pro Spiel 5,- Euro, Karten und Infos gibt’s hier. Der Nachteil: Trotz großen Dachs sitzt man hier natürlich dennoch im Freien, das kann dann auch mal ungemütlich werden…

So profitieren bei dieser EM die, die eine große Halle ihr eigen nennen – wie die Mainzer Eishalle am Bruchweg, wo 1.000 Fans gleichzeitig feiern und fiebern können. Einen ganz besonderen Einstand feiert bei dieser EM aber auch eine andere coole Location: Die Halle 45, die alte Phoenixhalle, lädt zur EM unter dem Motto “La Boum” zum großen Fußballfest. “La Boum” war – für die Jüngeren unter uns 😉 – ein legendärer Film aus dem Jahr 1980, der in Frankreich spielt und die aufblühende Unabhängigkeit von Jugendlichen samt erster Liebe feiert – hach.

Fußball Billiard Halle 45 EM
Fußballfete bei “La Boum” in der Halle 45 mit vielen Extras – Foto: gik

“La Boum” ist so natürlich ein perfekter Titel für ein französisches Fußballfest, die Halle 45 feiert damit ihren Einstand nach der Wiedereröffnung vor Kurzem – und hat ein ganzes Fest rund um den Fußball aufgebaut: Acht Tischkicker, ein Fußball-Billiard, Torwandsschießen und Schussstärken-Messgerät laden ein, auch vor und neben den Spielen Fußball zu leben und selbst ein bisschen toben zu können. Highlight ist der 150 Quadratmeter große Street Soccer Court im Seitenteil der Halle, der auch gemietet werden kann.

Die Spiele selbst werden auf einer 20 Quadratmeter großen Leinwand im Hauptteil der Halle gezeigt, auf den Bierbänken davor finden bis zu 2.000 Fans Platz, es gibt VIP-Lounges – und ein großartiges neues Hallenerlebnis unter dem erneuerten Phoenixdach. Fürs leibliche Wohl sorgen Essensstände mit Bratwurst, Crèpes, Schwenksteak und Pommes, das Neustadt-Food kommt mit Burgern und Arnaud’s Food Truck mit französischen Baguettes und Entrecotes, auch an die Vegetarier ist gedacht.

Gebannter Blick auf den Fernseher - 7Grad - Foto: gik
Public Viewing im Biergarten wie hier beim 7Grad 2014 – “Dank” des Wetters bisher kein großes Vergnügen bei der EM… Foto: gik

Mehr als 800 Fans tummelten sich am Sonntag beim ersten Spiel der deutschen Mannschaft bereits in der Halle und genossen das Flair im Trockenen. Geöffnet ist nur an Tagen mit deutscher Spielbeteiligung, dafür aber schon ab 14.30 Uhr, es werden dann alle Spiele des jeweiligen Tages übertragen – und es gibt Kinderbetreuung mit eigener Spiellandschaft im Nachbarraum. Der Eintritt kostet 5,- Euro, Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt. Alle Infos dazu hier.

Wer es lieber gemütlich und kuschelig mag, geht dafür ins Kino: Das Cinestar am Bahnhof Römisches Theater zeigt alle Spiele mit deutscher Beteiligung in HD und mit Surround Sound, Karten dafür gibt es nur an der Abendkasse, die Infos dazu hier. Fußball mit Aussicht gibt es in der neuen Pyramide in Hechtsheim in der Panorama Lounge, auch nicht schlecht 😉

Wir wüschen Euch viel Spaß beim Public Viewing und uns allen gaaanz viele Tore!

Infos& auf Mainz&: Übersicht über die Public Viewing Locations in Mainz auf der Internetseite der Stadt Mainz, genau hier. Die tolle Übersichtskarte von Campus Mainz mit interaktiven Infos zu jeder Location findet Ihr hier. Und was das Wetter angeht: Die Atmosphärenphysiker der Uni Mainz haben auf ihrer Wetterseite im Internet aktuelle Daten ihrer hauseigenene Wetterstation und zudem eine tolle Linkliste zu allen Wettervorhersagen und Warnstationen im Internet – bitte hier entlang.

Werbung

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein