Mainz& ist heute mal musikalisch, und empfiehlt Euch deshalb schnell noch ein tolles Jazz-Konzert heute Abend: Im Frankfurter Hof könnt Ihr nämlich „The Chet Baker Story“ erleben. Die 15. Ausgabe der Reihe „Treffpunkt Jazz!“ ist dem legendären Jazz-Trompeter gewidmet. Zum Leben erwecken Chet Baker’s Melodien Axel Schlosser, Solist der HR Big Band und Professor für Jazz-Trompete an der Hochschule für Musik Mainz. Die Geschichte von Chet Baker aber erzählt niemand Geringeres als Claus Kleber, Chef und Moderator des „heute journals“.

Chet Baker war ja jener legendäre Jazz-Trompeter, der mit „seinem außergewöhnliches Gespür für Melodik, seinem charakteristischen Sound und seinem tiefen Swingfeel Generationen von Jazz-Musikern beeinflusste“, wie die Stadt Mainz in ihrer Ankündigung schreibt. Chet Baker war Trompeter in der Band von Charlie Parker und wurde mit seiner eigenen Band in den 1950er Jahren „zum Superstar und ließ in Umfragen Jazzgrößen wie Dizzy Gillespie, Miles Davis und Clifford Brown hinter sich“, wie Wikipedia behauptet.

Chet Baker - Foto Michiel Hendryckx auf Wikipedia Commons
Chet Baker – Foto Michiel Hendryckx auf Wikipedia Commons

Chet machte sich die großen Standards zu eigen und tourte mit seiner zeitlosen Botschaft von Liebe und Schönheit um die ganze Welt“, schreibt die Stadt Mainz. der Wie kein Zweiter war er in der Lage, „die Atmosphäre von Melancholie und Vergänglichkeit in seiner Musik einzufangen.“

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Doch Baker wurde heroinabhängig, bekam Probleme mit seinen Zähnen und wechselte deshalb zum Flügelhorn. 1978 zog es ihn noch einmal nach Europa, wo er noch einmal große Erfolge feierte. Zwei Wochen vor seinem Tod nahm Baker noch das „Last Great Concert“ mit der NDR Bigband und dem Rundfunkorchester Hannover auf. Nur zwei Wochen vor seinem Tod spielte er dort das Stück „Blame It On My Youth“ – und rührte er das Publikum zu Tränen. Am 13. Mai 1988 stürzte Baker aus seinem Hotelzimmer in Amsterdam zu Tode – vermutlich unter Drogeneinfluss.

Baker’s Musik, aber auch sein tragisches Leben und Sterben sind Thema am heutigen Jazz-Abend – und die Texte zu dem Abend rezitiert niemand Anderes als Claus Kleber. Wenn Ihr den „heute journal“-Chef also mal live erleben wollt – bitteschön.

Info& auf Mainz&: Treffpunkt Jazz! mit „The Chat Baker Story“ am Dienstag, den 21. April 2015 um 20.00 Uhr im Frankfurter Hof in Mainz. Tickets 15,- Euro an der Abendkasse, Studierende 7,- Euro. Weitere Infos und Reservierungen unter Telefon 06131 – 22 04 38 und unter www.frankfurter-hof-mainz.de.

Werbung

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein