Sie liegen bereits an den Straßenrändern und auf den Bürgersteigen, doch entsorgt werden sie erst am kommenden Samstag: Am 11. Januar 2020 findet die alljährliche Weihnachtsbaum-Abfuhr der Stadt Mainz statt. Ab 6.00 Uhr morgens sammelt der Entsorgungsbetrieb der Stadt Mainz die Christbäume im gesamten Stadtgebiet ein, rund 20.000 Stück sind es jedes Jahr. Die Mainzer werden daher gebeten, die Bäume abgeschmückt und unverpackt bereit zu stellen – der Wunsch, dies erst am Vorabend ab 18.00 Uhr zu tun, ist allerdings ein frommer: Viele Bäume stehen schon jetzt vor den Türen, noch mehr werden im Laufe der Woche dazukommen.

Ausgesorgte Weihnachtsbäume auf dem Bürgersteig. - Foto: gik
Ausgesorgte Weihnachtsbäume auf dem Bürgersteig. – Foto: gik

Wieder einmal kommt die Weihnachtsbaumabfuhr also für viele Nutzer sehr spät daher, der Grund: der Feiertag der Heiligen Drei Könige an diesem Montag. Im Kirchenjahr endet erst dann das Weihnachtsfest, viele Mainzer lassen den Baum deshalb bis zum 6. Januar stehen – und entsorgen ihn erst danach. Die Abholung ist ein wahrer Großkampftag für den Entsorgungsbetrieb: Rund 20.000 Weihnachtsbäume müssen abgeholt werden, da sind mal schnell mehr als 20 Wagen im Einsatz. 46 Müllwerker und 23 Fahrer waren dafür 2016 unterwegs, in 23 großen Müllfahrzeugen wurden die Christbäume für den Transport zum Abladeplatz klein gepresst.

Die Bäume sollten also bis allerspätestens Samstagfrüh 6.00 Uhr abgeschmückt an der nächsten anfahrbaren Grundstücksecke oder Straßenkreuzung abgelegt werden. Die Stadt weist noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass dies nicht der übliche Mülltonnenstellplatz bedeutet: Sehr enge oder von PKWs zugeparkte Straßen können von den Lkws des Entsorgungsbetriebes nämlich nicht durchfahren werden, deshalb die Bäume bitte im Bereich der nächstgelegenen Straßenkreuzung an einem geeigneten Platz ablegen – ohne dass jemand behindert wird.

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Wer übrigens den Abholtermin verpasst oder nicht so lange warten will, kann seinen Weihnachtsbaum auch zu den üblichen Öffnungszeiten auf dem nächstgelegenen Wertstoffhof entsorgen, das gilt für Bäumchen bis zu einem Stamm-Durchmesser von acht Zentimetern. Auch die Recyclinghöfe in der Emy-Roeder-Straße oder im Entsorgungszentrum Budenheim nehmen die Bäume natürlich an. Wer eine Biotonne hat, kann darin Äste bis zu einem Durchmesser von vier Zentimetern entsorgen, heißt es bei der Stadt weiter. Aber bitte keine ganzen Bäume in der Tonne entsorgen….

Also dann: Raus mit dem Baum und rein ins Neue Jahr – wir sind gespannt, was es bringt und wünschen allen da draußen einen guten Start in ein spannendes 2020!

Info& auf Mainz&: Weihnachtsbaumabfuhr der Stadt Mainz am Samstag, 11. Januar 2020, ab 6.00 Uhr. Wer nun noch Fragen zu seinem Weihnachtsbaum und dessen Entsorgung hat, kann sich unter der Telefonnummer 06131 und dann 123 456 an die Abfallberatung wenden. Die Mainzer Wertstoffhöfe samt Öffnungszeiten findet Ihr hier. Auf der Homepage gibt es auch einen Abfallkalender zum Download und Ausdrucken – sehr praktisch.

Werbung

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein