Na, beim Gutenberg-Marathon am Sonntag Lust aufs Laufen bekommen? Dann haben wir etwas ganz besonderes für Euch: Am Mittwoch bei der CineLady stellen wir Euch ein ganz besonderes Laufkonzept vor. “Run Different” heißt das Konzept des Sportladens Intersport Kiegele und von Mamadou Lamine Ndiaye – der Senegalese ist Spitzenlauftrainer und diplomierter Sportlehrer. Bei der CineLady am Mittwoch präsentiert er speziell für Mainz& sein individuelles Laufkonzept. Das passt zur ganz besonderen Kinopremiere: Niemand Geringeres als Johnny Depp kehrt als verrückter Hutmacher zurück – in “Alice im Wunderland 2: Hinter den Spiegeln.”

Plakat CineLady Alice in Wonderland kleinerDas weiße Kaninchen, die Grinsekatze, die böse Königin, die kleine Alice, die die Phantasiewelt retten muss – Alice im Wunderland ist legendär. Vor sechs Jahren schuf Regisseur Tim Burton die spektakuläre Welt neu und eine absolute Kultfassung des Märchens von Lewis Carroll. Bezaubernd darin natürlich Johnny Depp als verrückter Hutmacher, aber auch der Rest der Starcrew konnte sich wahrlich sehen lassen – und mit ihnen allen gibt es jetzt ein Wiedersehen.

Anne Hathaway spielt erneut die Weiße Königin, Mia Wasikowska die nicht mehr so kleine Alice, und Helena Bonham Carter kehrt als Rote Königin zurück. Zu ihnen gesellen sich dieses Mal auch Rhys Ifans als Zanik Hightopp, der Vater des Verrückten Hutmachers, und Sacha Baron Cohen als die Zeit selbst, ein ausgesprochen merkwürdiges Wesen, das halb Mensch, halb Uhr ist.

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Alice Kingsleigh (Mia Wasikowska) ist inzwischen erwachsen geworden und hat die letzten Jahre damit zugebracht, in die Fußstapfen ihres Vaters zu treten und über die sieben Weltmeere zu segeln. Wieder zurück in London findet sie einen magischen Spiegel und kehrt in die fantastische Welt von Unterland zurück. Dort trifft sie auf alte Bekannte: das Weiße Kaninchen (Michael Sheen), Absolem (Alan Rickman), die Grinsekatze (Stephen Fry) und natürlich den Verrückten Hutmacher (Johnny Depp), der aber nicht mehr er selbst ist – er hat sein Mehrsein verloren.

Mainz Marathon 1 by Gruenschuh via Wikimedia Commons
Laufen kann jeder, und jeder kann Spaß daran haben – Run Different, die Laufphilosophie erlebt Ihr am Mittwoch bei der CineLady mit Mainz& – Foto by Gruenschuh via Wikimedia Commons

Um ihn zu retten, schickt die Weiße Königin (Anne Hathaway) Alice los, nach der Chronosphäre zu suchen, einer Metallkugel im Inneren der Großen Uhr, von der alle Zeit ausgeht. Auf ihrer Reise in die Vergangenheit trifft Alice auf Freunde – und Feinde – in verschiedenen Stadien ihres Lebens. Es ist ein gefahrenvoller Wettlauf mit der Zeit, um den Verrückten Hutmacher zu retten, bevor sein letztes Stündlein geschlagen hat… im wahrsten Sinne des Wortes!

Den großartigen Film könnt Ihr als exklusive Vor-Premiere am Abend vor seinem offiziellen Bundesstart bei der CineLady erleben – und das Cinestar spendiert Euch dazu ein Glas Prosecco und eine Maxi-Zeitschrift. Und passend zum Lauf gegen die Zeit präsentiert Euch Mainz& die Laufphilosophie “Run Different” mit dem senegalesischen Spitzenlauftrainer Mamadou Lamine Ndiaye. Mamadou ist ausgebildeter Sportlehrer und spezialisierter Leichtathletiktrainer, an der Uni Mainz schreibt er derzeit seine Doktorarbeit über das Laufen.

“Alle Menschen, die auf zwei Beinen stehen können, können auch joggen”, sagt Mamadou, “wir haben das Laufen in unseren Genen!” Denn einst waren wir Jäger und damit auch Läufer, geändert haben wir eigentlich nur unsere Lebensführung, sagt Mamadou. Das Geheimnis zum Laufen mit Spaß und ohne Stress sei schlicht, seine eigenen Kräfte zu entdecken und richtig einzusetzen. “Es gibt keine Lauf-Prädestinierten”, sagt Mamadou, der selbst 400-Meter-Läufer war, schon Marathons bestritt und am Sonntag beim Gutenberg-Marathon Anfänger zum Halbmarathon brachte.

Am Mittwoch wird er Euch bei der CineLady demonstrieren, wie man den eigenen individuellen Laufstil entdecken kann: “Man muss schauen, wie jemand geht, wie er auftritt, das ist nämlich ganz individuell”, sagt Maadou, “ich will die Angst vor der Bewegung nehmen.” Freut Euch auf einen besonderen Abend bei der Cinelady – mit tollen Verlosungsprämien, Mainz&, Intersport, Johnny Depp & Mamadou 😉

Info& auf Mainz&: Cinelady am Mittwoch, den 25. Mai 2016 mit der Vorpremiere von “Alice im Wunderland 2: Hinter den Spiegeln” und der Laufphilosophie “Run Different” von Intersport & Mamadou Lamine Ndiaye. Einlass zu Prosecco & Vorglühen ab 19.00 Uhr, Filmstart: 19.45 Uhr. Infos und Tickets hier.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein