Was passiert eigentlich mit den Daten, wenn man stirbt? Verträge werden online abgeschlossen und digital hinterlegt, Konten online geführt und Zugangsdaten online verwaltet. Viele Verbraucher sind zudem in sozialen Netzwerken aktiv, posten eifrig bei Facebook. Nur: Was passiert mit diesen Daten, wenn man stirbt? Dann steht das Gepostete noch immer im Internet… Barbara Steinhöfel, Expertin der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, beantwortet Interessierten mit dem Vortrag “Menschen gehen – Daten bleiben” am Mittwoch, den 16. November 2016, die wichtigsten Fragen zur Thematik. Denn Vieles kann man selbst regeln – Hinterbliebene stehen vor vielen Herausforderungen, wenn sie an Vertragsinformationen gelangen müssen und Online-Konten von Verstorbenen verwalten sollen. Der Vortrag findet um 16.00 Uhr in der Verbraucherzentrale in Mainz, Seppel-Glückert-Passage 10, statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Verbraucherzentrale bittet um Anmeldung unter der Telefonnummer 06131 – 28 48 0 oder per E-Mail an info@vz-rlp.de.

 

Werbung
- Werbung -
Werben auf Mainz&

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein