Wenn Ihr am Samstag rund um Hechtsheim und Laubenheim ein erhöhtes Aufkommen von Feuerwehr, Rettungsdienst, THW und Polizei sichtet, dann keine Angst: Die wollen nur spielen. Üben, meinen wir natürlich, denn am Samstag steigt die große FeuerwehrSIM 2015. SIM steht für Simulation, denn am Samstag üben die Mainzer Feuerwehren gemeinsam mit Polizei, THW und Rettungsdiensten für den Ernstfall.

112 Feuerwache Neustadt - Foto H.J. Diener
Die neue Feuerwache in der Neustadt – Foto: gik

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Ebersheim, Laubenheim, Hechtsheim und Weisenau sind, neben der Berufsfeuerwehr Mainz, die zuständigen Wehren im Südosten von Mainz. Und die unterstützen im Ernstfall sehr tatkräftig die Berufsfeuerwehr bei ihren Einsätzen, und sind oft ganz selbstständig bei einem Einsatz unterwegs. Deshalb werden auch beim Übungstag bewusst verschiedene Einsatzszenarien ohne die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr durchgespielt. Geübt wird dabei, wie die Einheit, die als erste beim Einsatzort eintrifft, richtig reagiert – also den Ort erkundet, die Situation bewertet und dann die anderen ruft.

So kann es sein, dass zu einem Einsatz in Hechtsheim die Polizei zuerst eintrifft und entscheiden muss, ob Rettungsdienst und Feuerwehr vor Ort benötigt werden. An anderer Stelle trifft die Feuerwehr als erste Einheit ein und muss, je nach Lage, die Polizei hinzubeordern und so weiter. Dieses Format der Übungsgestaltung habe sich für die Organisationen als sehr hilfreich erwiesen, heißt es in der Ankündigung. Jede Organisation habe schließlich ihre spezielle Aufgabe, deren Zusammenspiel nur in realitätsnahen Übungsszenarien geprobt werden könne, damit im Ernstfall alles zusammenspiele.

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Freiwillige Feuerwehr M;ainz-Bretzenheim bei Entschärfung Bombe Weisenau
Freiwillige Feuerwehr Mainz-Bretzenheim – Foto: gik

Sieben Szenarien wurden entwickelt, welche wird natürlich noch nicht verraten – keine der Einheiten soll die Szenarien vorher kennen, damit es wir ein “realer” Einsatz wird. Nur soviel: Es werden Alltagssituationen sein, die von geschminkten und geschulten Unfallopfer-Mimen gespielt werden. Das werde so real wie möglich, “der Kräfteansatz wäre in der Realität allerdings ein anderer”, fügt die Feuerwehr hinzu. Organisiert wird das Ganze von der Freiwilligen Feuerwehr Hechtsheim – Hut ab!

Der Übungstag ist von 09.00 Uhr bis etwa 18.00 Uhr abgesetzte. Hauptstandort der Meldestelle und der Versorgung der Einsatzkräfte wird am Standort des THW Ortsverbandes Mainz in der Carl-Zeiss-Straße 26 im Hechtsheimer Gewerbegebiet sein. Für interessierte Zuschauer gibt es dort einen zentralen Ansprechpartner.

Werbung

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein