Nach dem Hackerangriff von vor einer Woche sind die Mainzer Stadtwerke und ihre Tochtergesellschaften nun wieder online: Die Internetseiten von Stadtwerken, Verkehrsbetrieben Wärmeversorgung und Taubertsbergbad sind nun mit demselben Namen, aber mit der neuen Endung “.info” in Betrieb gegangen, Es handele sich dabei um provisorische Seiten, teilten die Stadtwerke auf ihrer Facebookseite mit – man arbeite zudem mit Hochdruck daran, auch die alten Adressen zeitnah wieder zur Verfügung zu stellen.

Das Hochhaus der Mainzer Stadtwerke mit Fahnen. - Foto: Mainzer Stadtwerke
Die Mainzer Stadtwerke bringen peu à peu ihre Unternehmensseiten wieder ans Netz. – Foto: Mainzer Stadtwerke

In der Nacht zum 12. Juni war die IT-Firma Count + Care in Darmstadt Opfer eines Hackerangriffs geworden, die Folgen waren weitreichend: Betroffen waren von dem Hack gleich eine ganze Reihe von Energieunternehmen im Rhein-Main-Gebiet, darunter die Darmstädter Entega, die Frankfurter Müllentsorgung, die Mainzplus Citymarketing und eben die Mainzer Stadtwerke. In der Folge waren sämtliche Internetseiten von Wärmeversorgung, Stadtwerken, dem Mainzer Taubertsbergbad und vor allem auch den Mainzer Verkehrsbetrieben nicht mehr erreichbar.

Bei der Mainzer Mobilität führte die IT-Attacke sogar zu Störungen im Busverkehr und beim Ticketverkauf, als Ursache gab das Hessische Innenministerium einen Angriff von Kriminellen mit Ransomware an – also mit einer Erpressersoftware, bei der die Daten des Unternehmens verschlüsselt und nur gegen Lösegeld wieder freigegeben werden. Die Hintergründe sind weiter unklar, das Problem offenbar auch bislang nicht gelöst: Die ursprünglichen Internetseiten der Unternehmen sind weiter offline.

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Werbung

Bei den Mainzer Stadtwerken reagiert man nun mit einem Trick: Ende vergangener Woche wurden die neue Internetseiten in Betrieb genommen, die sogar die alten Namen tragen – mit einer kleinen, aber feinen Änderung: statt auf die Endung “.de” laufen die neuen Seiten nun mit der Endung “.info”, also etwa mainzer-stadtwerke.info oder mainzer-mobilitaet.info. So können die alten Namen auf neuer Plattform weiterverwendet werden.

Neue, provisorische Internetseite der Mainzer Stadtwerke unter dem Kürzel ".info". - Screenshot: gik
Neue, provisorische Internetseite der Mainzer Stadtwerke unter dem Kürzel “.info”. – Screenshot: gik

“Wir haben jetzt vorübergehend neue Seiten gebaut, um weiterhin mit Euch, unseren Kundinnen und Kunden, Bürgerinnen und Bürgern, in Kontakt zu bleiben und wichtige Informationen bereitzustellen”, teilten die Mainzer Stadtwerke auf ihrer Facebookseite mit. Die neuen Internetauftritte sind deutlich abgespeckter, hier werden vor allem die wichtigsten Infos zur Verfügung gestellt. Der Fahrscheinkauf ist weiter eingeschränkt, das gilt auch für das Verkehrs-Center am Hauptbahnhof sowie die Fahrscheinautomaten in den Straßenbahnen.

Werbung

 

“Aufgrund des Ausfalls wichtiger IT-Systeme kann es zu Unregelmäßigkeiten im Fahrplan kommen”, heißt es auf der neuen Internetseite weiter. Möglich seien einzelne Fahrtausfälle ebenso wie Verspätungen. Die Auskünfte in den Apps, etwa der “Mainzer Mobilität”, die Verbindungsauskunft des RMV sowie die digitalen Anzeiger an den Haltestellen lieferten aber weiterhin “grundsätzlich zuverlässige Angaben, an denen sich die Fahrgäste orientieren können.”

“Wir werden die Internetseiten in der nächsten Zeit schrittweise ausbauen”, teilten die Mainzer Stadtwerke weiter mit. Zudem werde “mit Hochdruck” daran gearbeitet, dass auch die alten Internetadressen zeitnah wieder zur Verfügung stehen könnten. Der Wechsel hat auch Auswirkungen auf das Angebot von Mainz&: Alle von uns bisher gesetzten Links zu den Seiten der Mainzer Mobilität, der Stadtwerke oder des Taubertsbergbades funktionieren derzeit nicht! Wir lassen die Links dennoch erst einmal in den Artikeln stehen – in der Hoffnung, dass die Seiten bald wieder online sind.

Info& auf Mainz&: Mehr zu dem Hackerangriff lest Ihr noch einmal hier bei Mainz&, ausführliches zu den möglichen Hintergründen gibt es auch hier bei Mainz&. Informationen zu den neuen Internetseiten gibt es auch hier bei den Stadtwerken im Netz. Die neuen Internetseiten der Mainzer Stadtwerke, der Mainzer Mobilität und anderer Stadtwerke-Töchter findet Ihr nun hier:

 

Werbung