Na, das ist doch wirklich mal ein genialer Service des Landesbetriebs Mobilität (LBM)! Auf seinem Internetportal zeigt des LBM nicht nur eine aktuelle Staukarte rund um Mainz, sondern auch sage und schreibe 17 Webcams von den Autobahnen rund um Mainz bis Bingen und Rüdesheim. Und gerade eben sind noch fünf neue Standorte hinzugekommen, die es richtig bringen: Die neuen Kameras liefern Bilder von den Einfallstraßen Saarstraße, Pariser Straße und Wormser Straße – und von der Rheinallee. Außerdem gibt’s einen Blick auf die Theodor-Heuss-Brücke Richtung Hessen.

Vier der neuen Webcams LBM Mainzer Innenstadt- Screenshot gik
Vier der neuen Webcams LBM Mainzer Innenstadt- Screenshot: gik

Da hatten wir doch gerade vor wenigen Tagen noch mit einer Kollegin gesagt, es wäre doch richtig praktisch, eine Webcam in der Rheinallee zu haben – und schon ist sie da. 😉 Offenbar haben da ein paar Leute richtig gut nachgedacht! Denn mit den Staus in der Mainzer Innenstadt ist es richtig verflixt: es ist inzwischen völlig unkalkulierbar, ob man nun im Stau steht oder nicht.

An einem Tag herrscht völliger Stillstand, am nächsten Tag zur gleichen Zeit kommt man am gleichen Ort problemlos durch. Völlig verrückt. Am Donnerstag kamen wir zwischen 17.30 Uhr und 18.15 Uhr fast problemlos von Mainz nach Kostheim und zurück – morgen ist das bestimmt eine Katastrophe…

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Aber deswegen könnt Ihr ja jetzt gucken: Unter www.verkehr.rlp.de/mz.html findet Ihr erst oben die Staukarte, wenn Ihr dann weiter nach unten scrollt, aber sämtliche Webcams – ganz unten die neuen aus der Mainzer Innenstadt. Die Webcams wurden gemeinsam vom LBM und der Stadt Mainz realisiert, das wollen wir nicht vergessen zu erwähnen 😉

Umfrage der Uni Frankfurt zu Mobilitätsverhalten

Umfrage der Uni Frankfurt zum Mobilitätsverhalten nach der Sperrung der Schiersteiner Brücke - Screenshot gik
Umfrage der Uni Frankfurt zum Mobilitätsverhalten nach der Sperrung der Schiersteiner Brücke – Screenshot: gik

Und offenbar haben nicht nur wir gemerkt, dass Ihr alle da draußen ungeheuer kreativ mit dem Brückenbau wegen der gesperrten Schiersteiner Brücke umgeht – und sich offenbar tatsächlich viele Pendler anders orientiert haben. Die Frankfurter University of Applied Sciences – auf alt-deutsch: FH – hat jedenfalls eine Umfrage zum geänderten Mobilitätsverhalten gestartet. “Wie gehen Sie mit der Brückensperrung um?” lautet die Fragestellung.

Ziel der Befragung, heißt es auf der Internetseite des Fachbereichs Verkehrsplanung, soll sein, die Auswirkungen der Brückensperrung auf das Mobilitätsverhalten zu evaluieren. “Wie legen Sie Ihre täglichen Pendelwege zurück und in wie weit sind Sie von der Brückensperrung betroffen? Welche Veränderungen haben sich im Laufe der Zeit in Ihrem Mobilitätsverhalten ergeben?”, lauten zwei der Fragen. Ziel ist natürlich, die Auswirkungen eines solchen Ereignisses wissenschaftlich zu untersuchen – gute Idee!

Kreative Ideen aus der Krise für Zukunft nutzen

Neue Station Mietradeln auf dem Lessingplatz - Foto gik
Rad fahren statt Auto – eine Lösung im Brückenchaos. Hier die MVGmeinRad Station am Lessingplatz – Foto: gik

Denn tatsächlich können die Rückschlüsse ausgesprochen interessant sein! Verkehrsminister Roger Lewentz (SPD) sagte am Mittwoch bei der jüngsten Baustellen-Besichtigung unter der Schiersteiner Brücke noch, wenn die Anbieter von Bussen und Bahnen in Rheinhessen und Hessen klug seien, würden sie die Ergebnisse der jetzigen Krise auch für die Zukunft nutzen – und etwa weiter durchgehende Bahnverbindungen zwischen Bad Kreuznach und Hessen anbieten.

Wir haben natürlich gleich mal in die Umfrage reingeguckt – gefragt wird man etwa nach seinem Fahrweg, dann danach, welches Verkehrsmittel man vor der Sperrung und nachher nutzte, wie man den Rhein überquert – welche Brücke, welche Fähre oder gar nicht mehr 😉 Danach wird nach der Zeit gefragt, die man für einen Weg gebraucht hat, ob man die Uhrzeit geändert hat – und ob man Gleitzeit, Homeoffice oder gar eine Übernachtung auf der anderen Rheinseite nutzt. Spannend!

Die Befragung, versichern die Macher, ist vollständig anonym, es könnten keinerlei Rückschlüsse auf einzelne Personen gezogen werden.Wir werden natürlich versuchen, die Ergebnisse möglichst zeitnah zu bekommen.

Info& auf Mainz&: Und hier noch mal der Link zu Staukarte und Webcams: www.verkehr.rlp.de/mz.html. Auch der Internetseite www.verkehr.rlp.de gibt es darüber hinaus weitere Informationen zur gesperrten Schiersteiner Brücke und den Reparaturarbeiten. Zur Umfrage der Frankfurter University of Applied Sciences, Fachbereich Verkehrsplanung, geht es hier.

 

Werbung

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein