Noch hat die Adventszeit nicht begonnen, doch die Winzer in Mainz-Hechtsheim laden trotzdem schon mal zur vorweihnachtlichen Adventsverkostung: An diesem Wochenende öffnen elf Weingüter in Hechtsheim ihre Tore. Am 19. und 20. November könnt Ihr jeweils zwischen 14.00 Uhr und 18.00 Uhr Weine, Seccos und Sekte probieren und natürlich auch kaufen. Die Veranstaltung kostet allerdings Eintritt.

Verkostung im Weingut der Stadt Mainz bei Familie Fleischer bei den Hechtsheimer Winzertagen. - Foto: gik
Verkostung im Weingut der Stadt Mainz bei Familie Fleischer bei den Hechtsheimer Winzertagen. – Foto: gik

Es ist der letzte Termin der Hechtsheimer Winzer in diesem Jahr: Kurz vor Weihnachten laden die Winzerhöfe traditionell zur Adventsverkostung. Das ist bereits an diesem Wochenende der Fall: Am 19. und 20. November 2022 könnt Ihr in vorweihnachtlicher Atmosphäre das Sortiment der Mainzer Winzer verkosten und die neuesten Weine des Jahrgangs 2021 entdecken.

Denn gerade Rotweine und andere Spezialitäten werden erst jetzt aus den Fässern in Flaschen abgefüllt, auch neue Sekte oder Seccos gibt es zu entdecken, die Monate auf der Hefe gereift sind. Fünf Wochen v0or dem Weihnachtsfest kann man sich hier bereits mit edlen Tropfen für das fest oder eben auch mit Geschenken für die Lieben eindecken.

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Werbung

 

Grafik: Mainzer Winzer
Grafik: Mainzer Winzer

Elf Hechtsheimer Weingüter haben an diesem Wochenende dafür ihre Tore geöffnet. Mit dabei sind die Weingüter Jung und Zehe-Clauss, Scheinde, Leber, Stenner und das Weingut Lemb-Becker. Zur Adventsverkostung laden ebenso Karthäuserhof, Christophorushof, Rebenhof und Zehnerhof sowie das Weingut der Stadt Mainz.

Die Adventsverkostung kostet allerdings Eintritt, die Tickets in Höhe von 15,- Euro gibt es in jedem teilnehmenden Weingut. Bei einem Einkauf von 100,- Euro in einem Weingut werden 10,- Euro auf den kauf angerechnet.

Info& auf Mainz&: Einen Lageplan der teilnehmenden Weingüter findet Ihr hier im Internet.

Werbung