Michael Ebling bleibt Oberbürgermeister von Mainz. Der Amtsinhaber von der SPD setzte sich am Sonntag in der Stichwahl ums Oberbürgermeisteramt mit 55,2 Prozent der Stimmen durch. Sein Herausforderer, der Parteilose Nino Haase (CDU/ÖDP/FW) kam nur auf 44,8 Prozent. Damit bleibt der 52 Jahre alte Jurist Ebling bis 2028 Oberbürgermeister von Mainz. Seine neue Amtszeit beginnt am 18. April 2020. Ebling hatte im ersten Wahlgang vor zwei Wochen 41 Prozent der Stimmen geholt, Haase kam auf 32,4 Prozent.

Werbung
- Werbung -
Werben auf Mainz&

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein