Wiesbaden sagt Nein zur Cittybahn: Mit großer Mehrheit haben die Wiesbadener am Sonntag eine Citybahn zwischen Wiesbaden, dem Taunus und Mainz abgelehnt. Bei dem Bürgerentscheid stimmten nach der ersten vorläufigen Auszählung rund 61,6 Prozent gegen das Projekt, nur etwa 38,4 Prozent sagten Ja zu dem Großprojekt. Bis zum Schluss gab es erhebliche Vorbehalte gegen das 426 Millionen-Euro-Projekt.

Keine Citybahn für Wiesbaden: Die Bürger sagten Nein. - Grafik: Stadt Wiesbaden
Keine Citybahn für Wiesbaden: Die Bürger sagten Nein. – Grafik: Stadt Wiesbaden

„Eine klare Mehrheit wollte dieses Projekt nicht „, sagte am Abend ein enttäuschter Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende (SPD): „Die Wähler haben mit einer klaren Mehrheit entschieden.“ Das Quorum sei wohl erreicht worden, „es ist eine bindende Entscheidung“, betonte Mende kurz vor Ende der Auszählung. „Das ist die Entscheidung der Wähler, die gilt es zu akzeptieren.“

Die Spitzen der Stadt Wiesbaden hatten bis zum Schluss vehement und massiv für das Projekt geworben, die rund 40 Kilometer lange Citybahn-Strecke sollte Taunusgemeinden mit Wiesbaden, und Wiesbaden mit Mainz verbinden.

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Info& auf Mainz&: Mehr zu dem Bürgerentscheid zur Citybahn und die Vorbehalte gegen das Projekt lest Ihr hier auf Mainz&.

Werbung

2 KOMMENTARE

  1. Von der Verbindung nach Mainz habe ich nie viel gehalten, allenfalls gerechtfertigt, um zwei isolierte Einheiten zu vermeiden. Allerdings ist es schade um die gescheiterte Anbindung der Taunusgemeinden. Aber vielleicht bietet sich als Ausweg, die Aartalbahn zu reaktivieren.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein