Erst wollten sie nur Gelder für Künstler in Not sammeln, dann wurde daraus ein ganzer Musiksommer – und nun wird Initiator Thomas Mann gar eine hohe Ehre zuteil: Mann ist im August zum Dankesfest des Bundespräsidenten für Engagierte in der Corona-Pandemie eingeladen. Am Freitag, den 20. August darf der Mainzer im Park von Schloss Bellevue mitfeiern, “diese Ehrung und Auszeichnung wird uns allen zuteil”, schrieb Mann nun an den Kreis seiner Unterstützer: “Wir sind überglücklich über diese Anerkennung von höchster Stelle”, die hoffentlich dem Benefizprojekt weiter Schwung verleihen werde.

Initiator Thomas Mann und Pfarrerin Britta Busch bei der Eröffnung des Weisenauer Kultursommers am 5. Juni in Mainz. - Foto: gik
Initiator Thomas Mann und Pfarrerin Britta Busch bei der Eröffnung des Weisenauer Kultursommers am 5. Juni in Mainz. – Foto: gik

Mann hatte im November 2020 die Hilfsaktion “Kirche für Künstler” ins Leben gerufen, sein Ziel damals: Künstler, denen von der Corona-Pandemie jegliche Auftrittsmöglichkeiten genommen worden waren, zu Auftrittsmöglichkeiten und einem Unterstützungs-Einkommen zu verhelfen. Gemeinsam mit Pfarrerin Britta Busch organisierte Mann Konzerte in der Weisenauer Kirche, die Reihe sollte im Dezember 2020 starten – und fiel der zweiten Corona-Welle zum Opfer.

Mann hatte im ersten Corona-Lockdown und danach verschiedene Künstler getroffen – Pianisten, Jongleure, Schauspieler -, und ihm wurde klar: “Die Musiker und Künstler sind nicht nur arbeitslos geworden, sondern leben zum Teil an der Armutsgrenze.” Mann bekam mit, wie Künstlern von heute auf morgen ihr gesamtes Einkommen wegbrach, wie viele auf einmal an der Armutsgrenze lebten, ihre Altersvorsorge aufbrauchen mussten, um zu überleben. Mann wollte helfen und gründete gemeinsam mit der Weisenauer Pfarrerin Britta Busch “Kirche für Künstler”, zunächst als Spendenaktion. 15.000 Euro sammelte die Aktion ein, Künstler wurden schnell und unbürokratisch mit 500 Euro pro Person unterstützt. Schnell aber wurde klar: Die Künstler wollten nicht nur einfach das Geld nehmen – sie wollten Auftreten, ihr Publikum beglücken, auf der Bühne stehen.

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Ballett im Kirchenraum: Eröffnung des Weisenauer Kultursommers Anfang Juni. - Foto: gik
Ballett im Kirchenraum: Eröffnung des Weisenauer Kultursommers Anfang Juni. – Foto: gik

Der Stopp im Dezember 2020 frustrierte, konnte aber die Aktion nicht stoppen: “Kirche für Künstler” wuchs immer weiter, es meldeten sich weitere Künstler und immer mehr prominente Unterstützer – es bildete sich ein ganzes Netzwerk. Im Sommer 2021 wurde deshalb aus der Benefizaktion der “Weisenauer Kultursommer”: Ein Kulturfestival aus 17 Konzerten von Anfang Juni bis weit in den Oktober hinein. Am 5. Juni Juni war die Eröffnung mit klassischer Musik und Ballett sowie mit einer Lesung der Schauspielerin Gudrun Landgrebe – und mit dem tollen Gefühl bei den Zuschauern, endlich wieder Kultur erleben zu können.

“Aus einer kleinen Idee, gesponnen im September 2020, wurde etwas Großes”, sagt Busch bei der Eröffnung, “für mich als Pfarrerin ist das eine andere Art des Gottesdienstes: Wahrzunehmen, wo Not ist, und helfen zu können.” Und der Mainzer Dekan Andreas Klodt schwärmte, der Kultursommer sei “etwas ganz Besonderes”, von dem er sich wünsche, dass es weit über Weisenau hinaus ausstrahle. “Schauen wir mal, was Gott mit diesem Projekt noch vorhat”, sagte Klodt, “etwas daraus noch entstehen kann.”

Klassische Musik und bunte Klänge bei der Eröffnung des Weisenauer Kultursommers. - Foto: gik
Klassische Musik und bunte Klänge bei der Eröffnung des Weisenauer Kultursommers. – Foto: gik

Offenbar so einiges: Als Bundespräsident Frank Walter Steinmeier Anfang Juni ankündigte, er wolle “Schritt für Schritt” mit den Deutschen durch die Republik wandern und dabei hören, was sie in der Corona-Zeit erlebt hätten und wo der Schuh drückt – da schrieb Mann an den Bundespräsidenten und lud ihn ein, nach Mainz zu kommen. Steinmeier kommt nicht – doch stattdessen erreichte Mann vergangenen Donnerstag ein Brief: “Eine persönliche Einladung des Herrn Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier zum Dankesfest für Engagierte in der Corona-Pandemie im Park von Schloss Bellevue für Freitag, den 20.08.2021”, berichtete Mann.

“Wir sind überglücklich über diese Anerkennung von höchster Stelle”, schreibt Mann an den Unterstützerkreis des Weisenauer Kultursommers, und betont: “Diese Ehrung und Auszeichnung wird uns allen zuteil, die unermüdlich, aktiv und mit persönlichem und finanziellem Einsatz daran mitgewirkt haben, dass unser Benefizprojekt “Kirche für Künstler” und in der Folge auch der “Weisenauer Kultursommer” so erfolgreich zum Wohle der Kulturszene ermöglicht wurde.” Eigentlich, schreibt Mann noch, “gebührt jedem von Ihnen eine Einladung.” Da dies aber leider nicht möglich sei, wolle man “zu gegebener Zeit” nun ebenfalls ein Dankesfest in Mainz ausrichten.

Info& auf Mainz&: Mehr zum Weisenauer Kultursommer und seiner Geschichte sowie dem Programm mit den 17 Konzerten findet Ihr hier bei Mainz&, sowie hier bei der Kirchengemeinde Mainz-Weisenau.

Werbung

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein