Das Naturhistorische Museum in Mainz wurde gerade nach langer Umbauzeit wiedereröffnet, im November können kleine Forscher die neue Ausstellung nun auf besonders spannende Weise entdecken: Ab dem 8. November gibt es wieder die beliebten Taschenlampenführungen im Naturhistorischen Museum. Immer freitags begeben sich die Gäste abends im Kegel des Taschenlampenlichts auf eine Zeitreise, die vor 400 Millionen Jahren beginnt und dann durch die wechselhafte Erdgeschichte der Region führt. Die Führung geleitet durch Wüsten, tropische Wälder und eiszeitliche Kältesteppen, die Teilnehmer /innen tauchen ab in urzeitliche Meere.

In der geheimnisvollen Atmosphäre des dunklen Museum sind im Taschenlampenschein die beindruckenden und teils bizarren Bewohner dieser urzeitlichen Lebensräume zu entdecken. Elefanten und Nashörner an Orten, wo heute Wein gedeiht. Seekühe und riesige Haie im Rhein. Dies und noch mehr erwartet die Gäste auf dieser spannenden Reise durch die Zeit. Für die Taschenlampenführungen ist eine Anmeldung dringend erforderlich, bitte hier: Museumspädagogik Naturhistorisches Museum Mainz, Telefon: 06131 und dann 122913, email: Martina.Kracht@stadt.mainz.de.

Führungsdaten: jeweils am Freitag, 8.11., 15.11., 22.11., 29.11., 6.12.2019 sowie im kommenden Jahr am 10.1.2020, 17.1.2020, 24.1.2020 – Uhrzeit jeweils: 17.00 und 18.00 Uhr. Preise: Erwachsene 8,00 Euro, Kinder 6,00 Euro.

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Info& auf Mainz&: Mehr zum neuen Naturhistorischen Museum lest Ihr hier bei Mainz&.

 

Werbung

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein