Am Samstag ist es wieder so weit: Die Weihnachtsbäume werden abgeholt. In der Landeshauptstadt Mainz werden die Bäume jedes Jahr am ersten Samstag nach dem Dreikönigsfest – das ist der 6. Januar – eingesammelt und zentral entsorgt, 2022 ist das bereits der 8. Januar. Ab 6.00 Uhr früh werden die ausrangierten Christbäume vom Mainzer Entsorgungsbetrieb eingesammelt und abgefahren – es ist ein Mammutunternehmen.

Ob groß oder klein, Weihnachtsbäume werden in Mainz am 8. Januar 2022 abgeholt. - Foto: gik
Ob groß oder klein, Weihnachtsbäume werden in Mainz am 8. Januar 2022 abgeholt – nur abgeschmückt muss er sein. – Foto: gik

115 Tonnen Weihnachtsbäume sammelte der Entsorgungsbetrieb Mainz 2020 ein, da kommen schon mal 20.000 Bäume und mehr zusammen. Für die Mitarbeiter des Entsorgungsbetriebes ist das ein Großkampftag: Pünktlich ab 6.00 Uhr morgens geht es los, und zwar kreuz und quer durchs gesamte Stadtgebiet, dann wird gesammelt und kleingehäckselt, denn die Bäume werden noch im Abholfahrzeug gepresst und dann zu Bioabfall verarbeitet. Wichtige Info für Nutzer deshalb: Der Baum muss bitte unbedingt abgeschmückt werden, Lametta oder andere Plastikreste haben im Biomüll natürlich nichts zu suchen.

Und wie in jedem Jahr, so mahnt auch dieses Jahr die Stadt wieder, den Baum nicht zu früh an  den Straßenrand zu stellen. Für diesen Mittwoch sind heftige Windböen in Mainz angesagt, die ausrangierten Bäume werden dann gerne mal durch die Gegend geschleudert, wenn sie jetzt schon am Straßenrand liegen. Die Bürger würden daher gebeten, die abgeschmückten und unverpackten Bäume frühestens am Vorabend ab 18.00 Uhr rauszustellen – und zwar “an der anfahrbaren Grundstücksgrenze”, heißt es bei der Stadt ausdrücklich, und nicht am üblichen Mülltonnenstandplatz!.

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Ausrangierte Weihnachtsbäume warten am Straßenrand in Mainz auf ihre Abholung. - Foto: gik
Ausrangierte Weihnachtsbäume warten am Straßenrand in Mainz auf ihre Abholung. – Foto: gik

Der Hintergrund: Die großen Entsorgungs-Lkws kommen bei sehr engen und/oder von PKWs zugeparkten Straßen nicht durch. Um die Weihnachtsbaumsammlung zügig und reibungslos durchführen zu können, bittet der Entsorgungsbetrieb die Anwohner, ihre Weihnachtsbäume im Bereich der nächstgelegenen Straßenkreuzung an einem geeigneten Platz abzulegen, ohne dass jemand behindert wird, heißt es deswegen weiter.

Wer den Abfuhrtermin für Christbäume verpasst hat, oder seinen Baum länger stehen lassen möchte, kann den Baum auch beim nächstgelegenen Wertstoffhof entsorgen – bis zu einem Durchmesser von 8 Zentimeter des Baumstamms. Größere Bäume können auf dem Recyclinghof Süd in Mainz-Hechtsheim an der Emy-Roeder-Straße oder auf dem Recyclinghof Nord in Budenheim abgegeben werden. Wer eine Biotonne hat, kann darin auch Äste bis zu einem Durchmesser von vier Zentimetern entsorgen.

Info& auf Mainz&: Weihnachtsbaumabfuhr in Mainz am 8. Januar 2022, ab 6.00 Uhr morgens. Alle Infos findet Ihr dazu auch hier im Internet, für alle ergänzende Fragen steht auch die Abfallberatung unter der Telefonnummer 06131 / 12 34 56 zur Verfügung.

Werbung

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein