Das Mainzer Fastnachtsmotto für die Kampagne 2023 ist gekürt – und es greift perfekt die angespannte Weltlage auf: “In Mainz steht Fastnacht voll und ganz – für Frieden, Freiheit, Toleranz!” lautet das Motto, das die Narren ab dem 11.11. 2022 durch die Kampagne 2023 geleiten wird. Gekürt wurde das Motto aus mehr als 250 Einsendungen am Freitag in Mainz von einer prominent besetzten Jury aus Politik, Fastnacht, Gesellschaft und Medienvertretern. Der Dichter des neuen Mottos ist übrigens ein bekannter Mainzer Fastnachter – niemand Geringeres als die “Moguntia” höchstselbst.

Das Mainzer Fastnachtsmotto 2023 - weil der MCV in seinem Foto einen kleinen Tippfehler hatte, haben wir da mal ein "n" nachgeliefert. - Foto: MCV
Das Mainzer Fastnachtsmotto 2023 – weil der MCV in seinem Foto einen kleinen Tippfehler hatte, haben wir da mal ein “n” nachgeliefert. – Foto: MCV

Alljährlich im Sommer kürt der Mainzer Carneval Verein (MCV) als Ausrichter der Mainzer Straßenfastnacht das neue Motto für die nächste Fastnachtskampagne. Die Kür erfolgt so früh, weil das Motto auf Orden, Kalendern und Sitzungsprogrammen Verwendung findet und entsprechend früh feststehen muss. Mitte Juni hatte der MCV deshalb gemeinsam mit der Mainzer Volksbank um Einsendungen von Motto-Vorschlägen gebeten: Gesucht wurde ein närrisch-gereimter Zweizeiler, das sich um die Begriffe “Frieden” und “Fastnacht” drehen sollte.

Rund 250 Einsendungen erreichten den MCV daraufhin, die mussten danach erst einmal sortiert werden: Keine Chance nämlich hatten Einreichungen ohne die Verwendung der beiden Begriffe wie etwa “Wenn’s Hergottdierche über Spaß und Frieden wacht – feiern wir unser geliebte Meenzer Fassenacht”, “Endlich wieder Fassenacht – im goldnen Mainz, wie‘s singt und lacht” oder gar: “Tret´dem Putin in de`Arsch/ dann is´Ruh. Narrhallamarsch!!!”

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Werbung

 

Aus den bereinigten Vorschlägen kürte nun am Freitag eine Jury unter Vorsitz von MCV-Vize-Präsident Heribert Huster ihre Favoriten. Mit dabei waren unter anderem die Mainzer Ehrenbürgerin und Fastnachtsikone Margit Sponheimer, Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD) sowie rund ein Dutzend Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Fastnacht und Medien.

Schwellkopp-Parade auf dem Narrenschiff des MCV: Vielfalt und Toleranz als Markenzeichen der Meenzer Fastnacht. - Foto: MCV/Sascha Kopp
Schwellkopp-Parade auf dem Narrenschiff des MCV: Vielfalt und Toleranz als Markenzeichen der Meenzer Fastnacht. – Foto: MCV/Sascha Kopp

Auf den zweiten Platz wählte die Jury das Motto “An Fastnacht steht das Narrenkleid – für Frieden, Freude, Fröhlichkeit”. Der Zweizeiler wurde gedichtet von Inga Andresen, sie hat damit nun zwei Eintrittskarten für die Premiere der Fastnachts-Posse im Mainzer Staatstheater gewonnen.

Auf Platz drei kam  der Vorschlag “Friede, Freude, Fassenacht – geheern zu Meenz, wie’s singt und lacht!” Die Autorin Heike Dietz hat damit nun zwei Sitzungskarten für eine Prunkfremdensitzung des MCV in der Rheingoldhalle gewonnen. Der erste Platz entfiel aber klar auf das neue Motto: “In Mainz steht Fastnacht voll und ganz – für Frieden, Freiheit, Toleranz!”

Werbung

 

Gedichtet wurde es von niemand Geringerem als Johannes Bersch, der Fastnachter ist bundesweit vor allem als “Moguntia” aus der Fernsehsitzung “Mainz bleibt “Mainz” bekannt, brilliert aber immer wieder auch in anderen Rollen – zuletzt auch als Karl Lauterbach.

Johannes Bersch als "Moguntia" bei "Mainz bleibt Mainz". - Foto: gik
Johannes Bersch als “Moguntia” bei “Mainz bleibt Mainz”. – Foto: gik

Bersch hat mit seinem Motto-Vorschlag nun zwei Eintrittskarten für die Fastnachtsonntag-Sitzung des MCV gewonnen, Einladung zum Pausenempfang inklusive – ein Kuriosum: Als Fastnachtsaktiver steht Bersch für gewöhnlich zu diesen Zeiten selbst auf den närrischen Brettern.

Nun können die Narren mit dem Motto in ihre Planungen gehen, die Kür eines Fastnachtsmottos hat in Mainz übrigens eine lange Tradition: Schon seit der Kampagne 1928 wird alljährlich ein Kampagnenmotto kreiert – das ist immerhin seit 94 Jahren. Anlass war damals der 90. Geburtstag des MCV, der unter dem Motto “Alles gratuliert” stand. 2022 hatte das Mainzer Fastnachtsmotto den Mainzer Jubiläumsbrunnen gefeiert – der Rosenmontagsumzug war aber erneut wegen der Corona-Pandemie ausgefallen.

Info& auf Mainz&: Mehr zu Johannes Bersch und seiner “Moguntia” könnt Ihr zum Beispiel hier bei Mainz& nachlesen.

 

Werbung