Die Wahl der Deutschen Weinkönigin will moderner werden: Erstmals werden in diesem Jahr die Zuschauer mitbestimmen können, wer die 74. Deutsche Weinkönigin wird. Das gilt indes “nur” für das Finale, wenn unter den letzten drei Kandidatinnen entschieden wird, wer Deutsche Weinkönigin und wer Deutsche Weinprinzessin wird. Die Vorauswahl trifft erneut eine Jury, zur Wahl treten in diesem Jahr nur acht Kandidatinnen an. Neuerungen soll es auch bei den Spielen und beim Bühnenbild geben.

Finalistinnen bei der Wahl der Deutschen Weinkönigin 2022. - Foto: gik
Finalistinnen bei der Wahl der Deutschen Weinkönigin 2022. – Foto: gik

Die Wahl der Deutschen Weinkönigin leidet unter Corona-Spätfolgen: 2022 stellen sich lediglich acht von 13 Gebietsweinköniginnen zur Wahl. Mit dabei sind die Ahr und Baden, Rheinhessen, Nahe, Mosel, Pfalz, Hessische Bergstraße und das östliche Anbaugebiet Saale-Unstrut. Nicht vertreten sind damit der Mittelrhein und Württemberg, Sachsen, Franken – und der Rheingau.

Rheingau-Weinkönigin tritt nicht zur Wahl an

Viele der Gebietsweinköniginnen seien Corona-bedingt schon mehrere Jahre im Amt gewesen und zum Teil bereits für die Wahl der Deutschen Weinkönigin angetreten, hieß es vom Deutschen Weininstitut (DWI) zur Erklärung. Einige der Damen hätten nach der verlängerten Amtszeit aber auch beruflich oder privat andere Pläne. Wegen der verringerten Teilnehmerinnenzahl werden nach der Vorentscheidung in diesem Jahr nur fünf anstelle der üblichen sechs Kandidatinnen ins Finale einziehen.

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Werbung

Im Finale wartet dann eine große Neuerung: Erstmals kann das Publikum mitbestimmen, wer die 74. Deutsche Weinkönigin wird. “Wir wollen mit der Publikumsabstimmung die Zuschauerinnen und Zuschauer und deren Meinung in die Wahl mit einbeziehen”, sagte DWI-Geschäftsführerin Monika Reule. So solle mehr Transparenz für die Wahlentscheidung geschaffen werden. “Wir freuen uns, dass der SWR diesen Schritt aktiv mit uns gestaltet hat”, sagte Reule – die Abstimmung erfolgt über das Dialogforum “meinSWR”.

Bühne in Neustadt soll runderneuert werden

Die bisherige Bühne bei der Wahl der Deutschen Weinkönigin im Saalbau in Neustadt an der Weinstraße. - Foto: gik
Die bisherige Bühne bei der Wahl der Deutschen Weinkönigin im Saalbau in Neustadt an der Weinstraße. – Foto: gik

Auch die Sendung selbst will neuer und moderner daherkommen: In zwei Schritten soll das herkömmliche Bühnenbild im Saalbau von Neustadt an der Weinstraße völlig neu gestaltet werden. Bereits in diesem Jahr soll eine großflächige LED-Wand zum Einsatz kommen, die aktiv in die Gestaltung von Spielaufgaben eingebunden werden könne. 2023 soll dann ein Neubau der Bühne folgen, mit einem Vorbau, der bis in den Publikumsbereich hineinragt. Auch das Logo der Sendung werde frischer und jünger gestaltet, verspricht das DWI.

“Das Kulturgut Wein spielt im Südwesten eine herausragende Rolle und dementsprechend facettenreich ist unsere Berichterstattung dazu”, betonte der zuständige SWR Hauptabteilungsleiter Günther Dudek: “Die Wahl der Deutschen Weinkönigin gehört seit vielen Jahren zu den Programmhighlights des SWR.” Es sei daher ein wichtiges Anliegen, das Format stetig weiterzuentwickeln und zu modernisieren. “Wir sehen hier das Potential, jüngere Zielgruppen für uns zu begeistern und zu gewinnen”, sagte Dudek weiter.

Werbung

 

Tatsächlich ist die Wahl der Deutschen Weinkönigin keineswegs nur etwas für Ältere: Zu der Wahl reisen traditionell Fangruppen aus allen Weinanbaugebieten an, um ihre Kandidatin lautstark und farbenfroh zu unterstützen. Darunter sind zum Großteil Jüngere, die aus der Wahlgala am Freitagabend regelmäßig eine große Party machen.

Wahlgala in Neustadt am 30. September

Die Wahlgala im Saalbau in Neustadt an der Weinstraße 2020. - Foto: gik
Die Wahlgala im Saalbau in Neustadt an der Weinstraße 2020. – Foto: gik

Die Wahl ist aber wie jedes Jahr zweigeteilt: Am Samstag, den 24. September 2022, findet der Vorentscheid im Saalbau in Neustadt an der Weinstraße statt. Dieser erste Teil der Wahl mit der Vorstellung aller acht Kandidatinnen kann in diesem Jahr erneut ab 16.00 Uhr live im Internet auf der Internetseite des DWI sowie auf swr.de mitverfolgt werden. Der Vorentscheid wird zudem am darauffolgenden Sonntag zeitversetzt um 14.00 Uhr im SWR Fernsehen ausgestrahlt.

Die Entscheidung, wer neue Deutschen Weinkönigin wird, fällt aber wie gewohnt eine Woche später in der großen Wahlgala: Die Sendung wird live am 30. September 2022 ab 20.15 Uhr live sowohl im SWR Fernsehen als auch online übertragen. Die Entscheidung, wer von den acht Kandidatinnen ins Finale einziehen darf, wird wie in den Vorjahren auch durch eine rund 70-köpfige Jury aus Vertretern der Politik, der Medien und der Weinwelt getroffen.

Werbung

 

Die Jury wird während des Vorentscheids aber nur per Videokonferenz zugeschaltet – ein Tribut an die anhaltende Corona-Pandemie. Zum Finale am 30. September wird die Jury dann aber vor Ort sein. Sie trifft auch die Entscheidung, welche drei Damen von den fünf Finalistinnen das Siegertrio bilden – erst dann darf das Publikum mit entscheiden, wer von den drei Kandidatinnen Deutsche Weinkönigin wird, und welche beiden ihr als Deutsche Weinprinzessinnen zur Seite stehen.

Wein-Queenies mit großer Fangemeinde im Internet

Die 73. Deutsche Weinkönigin Sina Erdrich (Mitte) und ihre beiden Weinprinzessinnen Linda Trarbach (links) und Saskia Teucke. - Foto: DWI
Die 73. Deutsche Weinkönigin Sina Erdrich (Mitte) und ihre beiden Weinprinzessinnen Linda Trarbach (links) und Saskia Teucke. – Foto: DWI

Gesucht werden die Nachfolgerinnen eines dynamischen Majestätinnentrios: Als 73. Deutsche Weinkönigin amtierte nun ein Jahr lang Sina Erdrich aus Baden, ihr zur Seite standen Linda Trarbach von der Ahr und Saskia Teucke aus der Pfalz als Weinprinzessinnen. Alle drei haben ein bewegtes Jahr mit rund 200 Termine im In- und Ausland für die Königin und etwas weniger für die Weinprinzessinnen hinter sich.

Ihre Berichte erreichen mittlerweile im Internet eine große Followerzahl: In Ihrem Amtsjahr erzielten die Wein-Queenies – wie die Branche sie liebevoll nennt – allein über ihre Homepage schon rund eine halbe Millionen Seitenaufrufe – das waren 39,8 Prozent mehr als in den Vorjahren. Auf Instagram haben die “German Wine Ambassadors” inzwischen fast 9.600 Follower, auch das zeigt, wie gut die jungen Wein-Influencerinnen in der modernen Welt ankommen.

Werbung

 

Die neuen Anwärterinnen bereiteten sich im Vorfeld der Wahl mit einem dreitägigen Workshop des DWI in Neustadt vor: Dort erhalten die jungen Damen in einem Medien- und Kommunikations-Training wertvolle Tipps für einen TV-reifen Bühnenauftritt, zudem stehen eine Stilberatung und ein Fotoshooting auf dem Programm.

Die acht Kandidatinnen für die Wahl der Deutschen Weinkönigin 2022. - Foto: DWI
Die acht Kandidatinnen für die Wahl der Deutschen Weinkönigin 2022. – Foto: DWI

Ein Crashkurs “English for Winequeens” bereitet die Kandidatinnen auf die englischen Fragen vor, die alljährlich ein wichtiger Bestandteil der fachbezogenen Vorentscheidung sind: Die Deutsche Weinkönigin muss auf Terminen in New York, Kanada oder Hongkong auch in der Lage sein, in fließendem Englisch die Vorzüge der deutschen Weine anzupreisen.

Nur eine Sache ist weiterhin gleich: Die Deutsche Weinkönigin bleibt wie gewohnt eine Frau – zu ihrer Wahl treten weiter nur Frauen an. Womöglich versucht 2023 ein Mann das zu ändern: Bei der Wahl zur Mittelrhein-Weinkönigin Anfang November tritt mit Gero Schüler erstmals ein Mann für das Amt an. Der 24 Jahre alte Jungwinzer aus Bacharach bringt nicht nur fundiertes Weinwissen, sondern auch Median-Vorerfahrung mit – würde er das Amt am Mittelrhein erringen, müsste das DWI im kommenden Jahr entscheiden, ob Schüler auch zur Wahl der Deutschen Weinkönigin antreten darf – bislang sind die Statuten dagegen.

Info& auf Mainz&: Mehr zur Wahl der Deutschen Weinkönigin findet Ihr auch hier beim DWI im Internet, mehr zu den Wein-Queenies sowie zu den neuen Kandidatinnen 2022 findet Ihr hier auf der Seite der Deutschen Weinkönigin. Wie die Wahl zur 73. Deutschen Weinkönigin vergangenes Jahr ablief, haben wir hier bei Mainz& berichtet:

73. Deutsche Weinkönigin kommt aus Baden – “Königin der Herzen” von der Ahr

 

Werbung