Der Mainzer Weinsenat e.V. lädt zu einem spannenden Wein-Seminar ein: “Spätburgunder fachgerecht verkosten”, heißt das Seminar, das als Online-Konferenz über den Dienst Zoom stattfindet. Inhalte sind: Wie kann man einen Wein am besten beschreiben? Was unterscheidet einen guten Spätburgunder von einem Spitzen-Spätburgunder? In diesem Seminar bekommt man den Einstieg in ein Verkostungsverfahren mit den Bereichen Farbe, Geruch, Geschmack, Harmonie sowie dem Gesamteindruck.

Das Seminar wird von Matthias Trick, zertifizierter Fachmann und Trainer bei der Frankfurt International Wine Trophy, geleitet und findet am Freitag, den 21. August 2020, von 18.00 bis 20.00 Uhr als ZOOM-Konferenz statt. Jeder Teilnehmer erhält vorab ein Paket mit fünf Spätburgunder-Proben, abgefüllt in 250 ml Flaschen. Gäste melden sich bitte auf der Internetseite des Mainzer Weinsenats mit dem dort integrierten Email-Formular an. Es wird ein Kostenbeitrag in Höhe von 40,- Euro erhoben, Anmeldeschluss ist der 18. August 2020.

Der Mainzer Weinsenat und die Mainzer Weinsenatoren stehen seit der Gründung 2005 mit ihren Aktivitäten und ihrem Namen für die Förderung der Weinkultur in Rheinhessen und Mainz, der Hauptstadt des deutschen Weines. Der Weinsenat unterstützt die regionale Weinforschung und informiert über aktuelle Entwicklungen im Weinanbau und Weinkonsum, zudem pflegt er den Prominentenweinberg am Hang unterhalb der Zitadelle.

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Werbung

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein