Seit diesem Montag dürfen auch in Hessen wieder Zoos, Tierparks und Museen ihre Tore für die Besucher öffnen, nicht jeder macht davon allerdings Gebrauch: Die Fasanerie, der für Ausflüge auch aus Mainz beliebte Tierpark, bleibt vorerst weiter geschlossen, auch die Nerobergbahn und die Seilbahn Rüdesheim bleiben vorerst weiter zu – schlechte Nachrichten für Ausflugswillige. Geöffnet hat dagegen wieder Kloster Eberbach, das traditionsreiche frühere Zisterzienserkloster im Rheingau empfängt wieder Besucher – allerdings nur nach vorheriger Terminanmeldung.

Das traditionsreiche frühere Zisterzienserkloster Eberbach hat wieder geöffnet. - Foto: gik
Das traditionsreiche frühere Zisterzienserkloster Eberbach hat wieder geöffnet. – Foto: gik

Nach vier Monaten Schließung öffnete das ehemalige Zisterzienserkloster Kloster Eberbach am Montag seine Tore wieder für Besucher – es war ein Tag des Glücksgefühls für die Klosterstiftung: “Wir freuen uns sehr, dass es nun losgeht und wir damit unseren Stiftungsauftrag und unseren Wahlspruch ‘Unsere Tür steht offen, mehr noch unser Herz’ endlich wieder erfüllen können”, sagte der Chef der Klosterstiftung, Martin Blach: “Wir haben diesen Tag herbeigesehnt und geplant.” Der traditionsreiche Klosterort, dessen Geschichte weit ins 12. Jahrhundert zurückreicht, musste wie alle Museen und Veranstaltungsorte Ende 2020 seine Tore schließen.

Nun ist die ehemalige Zisterzienserabtei mit der ehrwürdigen Kathedrale sowie den angrenzenden Klosterbereichen und alten Weinkellern wieder geöffnet, es gelten allerdings strenge Hygieneregeln. “Bei allem Enthusiasmus dürfen wir nicht vergessen, dass wir nach wie vor in herausfordernden Pandemie-Zeiten leben, und uns nur durch das Einhalten aller gebotenen Vorsichtsmaßnahmen in der Gemeinschaft bewegen können”, betonte Blach.

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Kloster Eberbach empfängt mit seiner wunderschönen Anlage nun wieder Besucher. - Foto: Stiftung Kloster Eberbach
Kloster Eberbach empfängt mit seiner wunderschönen Anlage nun wieder Besucher. – Foto: Stiftung Kloster Eberbach

Schon vor dem Lockdown habe ein umfangreiches Sicherheitskonzept im Rundgang des Klosters gegolten, im gesamten Gebäude herrscht Maskenpflicht, getragen werden müssen medizinische Masken, die auch an der Kasse zum Verkauf stehen. Neu ist, dass Besucher sich über eine Terminvergabe registrieren müssen, Führungen und private Veranstaltungen sind aber weiterhin nicht möglich – im Kloster hofft man aber, dass ab Mitte März weitere Lockerungen in Kraft treten könnten. So sind auf der Homepage des Klosters für Ende März Führungen durch die alten Kelleranlagen sowie den Steinbergkeller des benachbarten Weinguts Kloster Eberbach aufgeführt – ob sie stattfinden können, wisse man aber noch nicht.

Geöffnet hat aber in jedem Fall die Vinothek des Weinguts auf dem Gelände von Kloster Eberbach, der Weinverkauf war auch vom Lockdown nicht geschlossen, hat derzeit allerdings noch eingeschränkte Öffnungszeiten von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Wein kaufen darf man hier demnach, Wein verkosten allerdings nicht. Geöffnet hat seit dem 8. März nun auch wieder das klostereigene Hotel, allerdings nur für Tagungs- und Geschäftsreisende, private Übernachtungen sind weiter nicht gestattet.

Die Seilbahn Rüdesheim ist derzeit noch geschlossen, der Saisonstart ist für Ende März geplant. - Foto: gik
Die Seilbahn Rüdesheim ist derzeit noch geschlossen, der Saisonstart ist für Ende März geplant. – Foto: gik

Geschlossen bleiben derweil auch noch weitere Touristenattraktionen im Rheingau: Die Seilbahn Rüdesheim ist weiter zu, die beliebte Gondelbahn plant mit einer Wiedereröffnung zum 27. März. Auch die Nerotalbahn in Wiesbaden ist weiter im Corona-Winterschlaf: Die historische Standseilbahn gibt als voraussichtlichen Saisonstart Samstag, den 1. Mai 2021 an. Und auch die Fasanerie in Wiesbaden hat weiter ihre Tore geschlossen: Obwohl auch in Hessen Tierparks und Zoos wieder öffnen dürfen, obwohl der Tierparks über weitläufige Freigelände verfügt, heißt es von der Stadt Wiesbaden nur schmallippig, die Fasanerie bleibe derzeit noch geschlossen. Derzeit liefen noch die Vorbereitung der nach Hygiene- und Sicherheitskonzept erforderlichen Maßnahmen, heißt es lediglich. Der Öffnungstermin werde hier im Internet bekannt gegeben.

Das Land Hessen teilte inzwischen mit, seine großen Museen in Landesträgerschaft würden ab dem 12. März ihre Tore wieder öffnen, dazu gehören das Museum Wiesbaden, das Hessische Landesmuseum Darmstadt, die Museumslandschaft Hessen-Kassel, die Staatlichen Schlösser und Gärten sowie das Archäologische Landesmuseum der Saalburg und der Keltenwelt am Glauberg. Voraussetzung sei allerdings, dass der hessenweite Sieben-Tage-Inzidenzwert dann weiterhin stabil unter 100 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner liege, betonte das Wiesbadener Kulturministerium – Hessen liegt derzeit mit einer Landesinzidenz von 69,2 weiter im roten Bereich. Die Stadt Wiesbaden meldete am Mittwoch eine Sieben-Tages-Inzidenz von 68,6 und liegt damit deutlich über der von Mainz, die am Mittwoch allerdings wieder auf 40 stieg.

Info& auf Mainz&: Mehr zur Geschichte von Kloster Eberbach und den Hessischen Staatsweingütern lest Ihr hier auf Mainz&. Die Homepage von Kloster Eberbach mit allen Öffnungszeiten und Hinweisen findet ihr hier im Internet, für Besuche kann man sich per Email unter klosterkasse@kloster-eberbach.de anmelden.

 

Werbung

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein