Das fiel auf: Bei 2.10 Uhr war die Uhr am Mainzer Dom am Samstag stehen geblieben – nach einem Blitzeinschlag bei dem heftigen Gewitter. Ein wichtiger Orientierungpunkt für die Mainzer stand still, eingefroren in der Minute des Unheils sozusagen 😉 „Es ist tatsächlich der Blitz eingeschlagen“, teilte das Bistum Mainz auf seiner Facebook-Seite mit, und dieser Blitzeinschlag habe womöglich sogar den Mainzer Wochenmarkt gerettet. Das nenen wir mal eine wahrhaft schützende Hand von oben!

Am Mittwoch nun rückten die Handwerker an, und bereits um 11.00 Uhr konnte das Bistum verkünden: „Eben waren schon die ersten Glockenschläge wieder zu hören – und auch die Uhr dreht sich – hoffentlich wieder auf die „richtige“ Zeit…“ Tat sie dann auch. Und so konnte das Bistum auf Twitter verkünden: Tweet Bistum Mainz Domuhr

Großartig! Und noch viel cooler fanden wir das Bild, das das Bistum dazu auf seiner Facebook-Seite gestellt hat… Coole Sache, das Mainzer Bistum! Und Gott sei Dank geht die Domuhr wieder 😉

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Bild mit Eis und Dom - Foto Bistum Mainz

Werbung

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein