Die Impfkampagne in Deutschland schreitet voran, doch bei einem Teil der Bevölkerung ist die Unsicherheit weiter groß: Wie wirken mRNA-Impfstoffe wie Biontech oder Vektor-Impfstoffe wie AstraZeneca überhaupt, sind die so schnell entwickelten Stoffe überhaupt sicher – und was passiert in unserem Körper bei der Impfung? Genau diesen Fragen widmet sich nun ein besonderes Projekt der Mainzer Universitätsmedizin: der Corona-Impf-Comic. In “Erna und Victor retten die Welt” werden die Entstehung sowie die Wirkweisen von mRNA- und Vektor-Impfstoffen gegen das SARS-CoV-2-Virus anschaulich erläutert – nicht nur für Jugendliche und Schüler.

Der Corona-Impf-Comic "Erna und Victor retten die Welt" der Mainzer Universitätsmedizin. - Foto: Mainzer Unimedizin
Der Corona-Impf-Comic “Erna und Victor retten die Welt” der Mainzer Universitätsmedizin. – Foto: Mainzer Unimedizin

Der Comic ist erschienen im Rahmen der Aufklärungsreihe “Wir für Dich – Du für alle”, es ist schon der zweite Comic, der an der Mainzer Universitätsmedizin zum Thema Corona entwickelt wurde. Im ersten Comic ging es um die Erklärung der Hygienenmaßnahmen wie Maske, Händewaschen und Abstand halten, der neue Comic taucht tief in die Wissenschaft ein: In “Erna und Victor retten die Welt” wird die Entwicklung der neuen Corona-Impfstoffe sowie ihre Wirkungsweise im Körper anschaulich erklärt.

“Erna” steht dabei für den mRNA-Impfstoff, wie ihn das Mainzer Unternehmen Biontech entwickelt hat oder auch das US-Pharmaunternehmen Moderna. In dem Comic nimmt Erna den Leser mit auf die Reise in den menschlichen Körper, dort erklärt sie, welchen Schaden das Coronavirus anrichtet, und vor allem wie – und wir der mRNA-Impfstoff dagegen wirkt: Eingeschleust per Lipidkapsel – die hier zum coolen Raumschiff wird – transportiert Erna einen Bauplan in die menschlichen Zellen, der denen erklärt, wie man die Spikeproteine des Coronavirus nachbaut, und so die menschlichen Zellen darauf trainiert, einen Schutzwall gegen das Coronavirus aufzubauen.

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Erna, der mRNA-Impfstoff, erklärt die Angriffsweise des Coronavirus, und wie ihr Impfstoff dagegen wirkt. - Grafi: Mainzer Unimedizin, Foto: gik
Erna, der mRNA-Impfstoff, erklärt die Angriffsweise des Coronavirus, und wie ihr Impfstoff dagegen wirkt. – Grafi: Mainzer Unimedizin, Foto: gik

Die Darstellungen sind dabei durchaus anspruchsvoll, in dem Comic fallen eine Menge Fachbegriffe bis hin zum genauen Aufbau einer Zelle – das macht die komplexen Vorgänge im Körper nicht nur für Jugendliche anschaulich. Im zweiten Teil bekommt Erna dann auch noch Verstärkung: Victor, der Vektor-Impfstoff, hilft ebenfalls beim Immunsystem-Training mit, auch seine Mission wird ausführlich erklärt. Und schließlich stellen sich Erna und Victor noch gemeinsam dem Kampf gegen die “Schwurbel-Newsflashs” von Impfgegnern und anderen Skeptikern, die unsinnige Vorbehalte gegen Impfungen verbreiten – die werden mit Hilfe wissenschaftlich fundierter Argumente entkräftet.

Die Zielgruppe des Comics umfasse “alle Altersgruppen, die einen anderen Blickwinkel auf die Corona-Impfstoffe erhalten möchten”, heißt es bei der Mainzer Unimedizin. “Das Coronavirus ist besonders ansteckend und hat nicht nur in Deutschland, sondern auf der ganzen Welt viel Leid hervorgerufen”, sagte der Vorstandschef der Mainzer Universitätsmedizin, Norbert Pfeiffer, “deshalb ist es so gut, dass es eine Schutzimpfung gibt.” Der Comic erkläre “mit einer Abenteuergeschichte, wie eine Impfung funktioniert und wie wir uns damit vor Erkrankungen schützen, wir hoffen, damit weitere Bevölkerungsgruppen zu erreichen.”

Corona-Impf-Comic: Erna im coolen Lipidhüllen-Raumschiff auf ihrer Mission. - Grafik: Mainzer Unimedizin,. Foto: gik
Corona-Impf-Comic: Erna im coolen Lipidhüllen-Raumschiff auf ihrer Mission. – Grafik: Mainzer Unimedizin,. Foto: gik

Auch der rheinland-pfälzische Gesundheitsminister Clemens Hoch (SPD), Schirmherr der Aktion, begrüßte den Comic als Aufklärungsbaustein: “Ebenso wie die Helden in Comics Superkräfte haben”, sagte Hoch, “erhält unser Immunsystem durch eine Impfung die Superkraft gegen Corona.”

Info& auf Mainz&: Der Comic ist als Printausgabe verfügbar, den Kontakt zur PR-Abteilung der Mainzer Universitätsmedizin findet Ihr hier im Internet. Den Comic “Erna und Victor retten die Welt” gibt es aber auch einfach online – zum Start im Netz geht es genau hier, einfach auf das Bild klicken. Beide Versionen sind übrigens kostenlos. Mehr dazu, wie der Biontech-Impfstoff aufgebaut ist und wirkt sowie zu den Studien seiner Erprobung haben wir hier bei Mainz& aufgeschrieben.

Werbung

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein