Die Impfkampagne in Deutschland ist ins Stocken geraten, nur 75 Prozent der Menschen in Deutschland sind weiter grundimmunisiert, 57 Prozent zusätzlich geboostert. Auch der neue Impfstoff Novavax habe “keinen Booster für die Impfkampagne gebracht”, sagte Gesundheitsminister Clemens Hoch (SPD) am Dienstag. Dabei steigt die Zahl der Corona-Infektionen aktuell gerade wieder stark an – die Stadt Mainz wirbt deshalb weiter für die Corona-Impfung. Am Dienstagabend gibt es dafür von der Aktion “Mainz mach(t) mit” ein kostenloses Live-Konzert der Mainzer Künstlerszene – mit Stars wie Lars Reichow und Sven Hieronymus.

Plakat zum Live-Konzert der Kulturszene bei "Mainz macht mit". - Screenshot: gik
Plakat zum Live-Konzert der Kulturszene bei “Mainz macht mit”. – Screenshot: gik

“Wir haben die Pandemie in unserem Land noch nicht überwunden”, heißt es auf der Internetseite von “Mainz mach(t) mit”- und damit haben die Macher absolut Recht: Die Corona-Zahlen stiegen in den vergangenen Tagen wieder deutlich an, in Rheinland-Pfalz sogar auf ein Rekordhoch. Trotzdem ist die Impfkampagne nahezu zum Erliegen gekommen, die Quote der vollständig Geimpften verharrt seit Wochen bei um die 75 Prozent. In Rheinland-Pfalz sind derzeit 77,4 Prozent der Menschen Erstgeimpft, 74,7 Prozent haben ihre zweite Impfung erhalten – und 57,6 Prozent sind geboostert.

Am 28. Februar waren in Mainz und Wiesbaden die Impfungen mit dem neuen Impfstoff von Novavax angelaufen, die Politik hatte damit die Hoffnung verbunden, dass sich nun auch noch mehr Menschen impfen lassen würden, die zuvor Bedenken gegenüber den mRNA-Impfstoffen hatten. Doch die Hoffnung hat sich nicht erfüllt: “Wir rechnen mit keinem Booster für die Impfkampagne durch Novavax”, sagte Gesundheitsminister Clemens Hoch (SPD) am Dienstag im Gesundheitsausschuss des Mainzer Landtags, “das finde ich schade.”

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Werbung

 

In Rheinland-Pfalz hatten sich rund 16.000 Menschen für eine Impfung mit dem Novavax-Wirkstoff Nuvaxovid angemeldet, diese Impfungen seien weitgehend abgearbeitet, sagte Hoch weiter. Jetzt gehe der Anstieg an Impfungen weiter zurück, “alle, die sich bis jetzt nicht haben impfen lassen, wollen offenbar nicht”, sagte Hoch. Dabei ist die Pandemie keineswegs vorbei: Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus steigt aktuell wieder deutlich, dazu warnen Experten vor einer neuen Variante von Sars-CoV-2 mit dem Kürzel “BA2”. Diese Variante des Omikron-Virus soll noch einmal deutlich ansteckender sein und verbreitet sich derzeit bereits im Norden von Deutschland.

Webseite von "Mainz macht mit" mit Infos zu Impfungen und Coronatests in Mainz. - Screenshot: gik
Webseite von “Mainz macht mit” mit Infos zu Impfungen und Coronatests in Mainz. – Screenshot: gik

In Mainz ruft nun am Dienstag die Künstlerszene noch einmal nachdrücklich zum Impfen auf. Unter dem Motto “Weil Impfen nicht nur uns, sondern auch unsere Kultur schützt”, appellieren namhafte Künstler mit einem Konzert im Mainzer KUZ, durch Impfen und Boostern dazu beizutragen, die bunte Mainzer Kulturbranche zu schützen und sie durch diese solidarische Geste am Leben zu erhalten. Bei dem kostenlosen Live-Konzert am Abend treten unter anderem Kabarettist Lars Reichow, Comedian Sven Hieronymus sowie seine Tochter Lea sowie die Musikerin Hanne Kah auf.

Info& auf Mainz&: Live-Konzert der Impfkampagne “Mainz mach(t) mit” am Dienstag, 8. März 2022, Beginn ist um 20.00 Uhr, Einlass ist ab 19.00 Uhr – und das Ganze ist nicht nur vor Ort kostenlos, sondern auch gratis über Stream zu sehen. Das Konzert wird über die Plattform Mainzplus Digital übertragen. Tickets gibt es vor Ort oder für das KUZ hier im Internet zum Ausdrucken. Alle Infos sowie Link zu Tickets und Livestream findet Ihr auch noch einmal hier im Internet. Auf derselben Seite findet Ihr auch Links zu Impfmöglichkeiten, Impfaktionen und Testcentern.

 

 

Werbung