Nun ist es so weit: Markt und Straßen steh’n verlassen, denn sie ist hier, die Weihnachtszeit. Zeit zum Verweilen, zum Durchschnaufen, zur Ruhe zu Kommen, Innezuhalten. Und Zeit für Genuss, für schöne Stunden mit lieben Menschen, Familie, Freunden. Wir wünschen Euch allen da draußen ein wunderschönes, friedliches und fröhliches Weihnachtsfest! Wir hoffen, dass Ihr in vollen Zügen diese Tage genießen könnt – ohne Hektik, Stress, Streit, in Frieden und in Freuden. Und wir sagen von Herzen Danke für Eure Treue, Eure Begleitung, Eure Besuche bei Mainz& – es freut und ehrt uns, dass Mainz& inzwischen eine solche Verbreitung und einen solch hohen Stellenwert in dieser Stadt hat. Danke dafür!

Weihnachten, das ist das Fest der Liebe, des Neubeginns, der Wärme füreinander. Und da unsere Zeit immer hektischer wird, wollen wir in diesem Jahr der Entschleunigung frönen mit einem alten Gedicht von Joseph von Eichendorff. Es geht uns in diesen Tagen einfach nicht aus dem Sinn, das hat sicher einen eben solchen. Wir werden nun ein paar Tage sinnend durch die Gassen schlendern und uns auf (hoffentlich) völlig verlassene Medien-Märkte freuen. Und auf einige gute Glas Wein unter dem Weihnachtsbaume… Habt eine gute Zeit!

Dom und Weihnachtsmarkt. – Foto: gik

 

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Markt und Straßen steh’n verlassen,
Still erleuchtet jedes Haus,
Sinnend geh ich durch die Gassen,
Alles sieht so festlich aus.

An den Fenstern haben Frauen
Buntes Spielzeug fromm geschmückt,
Tausend Kindlein stehn und schauen,
Sind so wunderstill beglückt.

Und ich wandre aus den Mauern
Bis hinaus ins freie Feld,
Hehres Glänzen, heil’ges Schauern!
Wie so weit und still die Welt!

Sterne hoch die Kreise schlingen,
Aus des Schnees Einsamkeit
Steigt’s wie wunderbares Singen –
O du gnadenreiche Zeit!

Fröhliche Weihnachten wünscht Mainz&!

 

Werbung

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein