Am Donnerstag will Tatjana Festerling bei der Burschenschaft “Germania Halle” in Mainz einen Vortrag halten, dagegen machen linke Aktivisten in Mainz mobil. Festerling ist nämlich eine der Führungspersonen der Pegida-Bewegung in Dresden, Pegida macht seit Monaten Stimmung gegen Flüchtlinge und gegen Salafisten. Ein linkes Bündnis in Mainz ruft deshalb für Donnerstagnachmittag zur Demonstration beim Haus der Burschenschaft in der Oberstadt auf. Die Polizei kündigte deshalb nun die Sperrung von Teilen der Stahlbergstraße und der Schillstraße in der Oberstadt an.

Ankündigung Festerling in Mainz bei Germania Halle
Ankündigung des Auftritts der Pegida-Frau Tatjana Festerling in Mainz bei Germania Halle – Foto: gik

Die Burschenschaft “Germania Halle” logiert in der Stahlbergstraße 33 und sagt von sich selbst: “Unser Wahlspruch Freiheit – Ehre – Vaterland nimmt in unserem Denken und Handeln eine zentrale Rolle ein.” Die schlagende Verbindung wird immer wieder in Verbindung mit den rechtsradikalen Republikanern gebracht, am Donnerstagabend gibt die Germania Tatjana Festerling eine Bühne.

Festerling gehört zu den Frontleuten der rechten Pegida-Bewegung in Dresden, sie lud auf eine der letzten Kundgebungen auch den Autor Akif Pirincci ein – der sagte auf der Kundgebung den inzwischen weit berichteten Satz, dass die Konzentrationslager in Deutschland ja “leider außer Betrieb” seien. Festerling schreibt auf ihrer Homepage auch nach Pirinccis Rede ausdrücklich: “Nun, dann erklären wir hier mal unsere Solidarität auch mit Akif Pirinçci.” Darunter steht ein Text, in dem von einer “Verleumdungskampagne” gegen den Autor die Rede ist.

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Screenshot Stahlbergstraße Stadtplan
Stahlbergstraße 33 in Mainz, hier logiert die rechte Burschenschaft Germania Halle – Foto: gik

Gegen Festerlings Aufritt in Mainz ruft nun ein breites Bündnis linker Gruppierungen für Donnerstagnachmittag zur Demonstration auf. Die Demo steht unter dem Motto “Brauner Hetze keine Bühne” und soll um 19.00 Uhr in der Stahlbergstraße starten. Festerlings Auftritt bei der Germania zeige die Nähe von Pegida zur rechtsextremistischen Szene, dagegen wolle man deutlich aufstehen.

“PEGIDA gehört immer und überall entschieden gegenüber getreten. Es gibt kein Recht auf Nazipropaganda”, heißt es im Demo-Aufruf auf dieser Facebook-Seite. “Wir wollen den Rassisten, Nazis und Nationalisten zeigen ihr seid hier nicht willkommen!”, heißt es da weiter: “Jeder der sich gegen Flüchtlinge, Pluralismus und eine offene Welt mit offenen Grenzen stellt muss mit unserem entschlossenen Widerstand rechnen!”

Auf Facebook haben sich bereits mehr als 1.000 Teilnehmer angemeldet, und auch die Polizei rechnet offenbar mit einer größeren Menge: Stahlbergstraße und Schillstraße werden deshalb am Donnerstag, den 29. Oktober, zwischen 15.00 Uhr und 24.00 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt, und zwar zwischen der Oberen Zahlbacher Straße und der Freiherr-vom-Stein-Straße. In diesen Straßenabschnitten ist außerdem für den genannten Zeitraum Parken nicht möglich. Verkehrsverwaltung und Polizei bitten die Anwohner und Besucher eindringlich, die aufgestellten Haltverbote zu beachten, da sonst abgeschleppt wird.

Screenshot Demo gegen Festerling Pegida
Ankündigung der Demo gegen Tatjana Festerling auf Facebook – Foto: gik

Die Organisatoren berichten zudem auf Facebook, die Polizei habe einige Auflagen gemacht. Dazu gehört der Zutritt zur Stahlbergstraße ausschließlich über die Schillstraße, das Verbot von Knallkörpern, Feuerwerk und Pyrotechnik sowie von Tragestangen von Schildern, die länger als zwei Meter sind. Auch dürfen Transparente nicht länger als drei Meter und nicht verknotet sein (nanu?). Alkohol und Hunde sind ebenfalls verboten.

Info& auf Mainz&: Demonstration “Brauner Hetze keine Bühne” gegen den Auftritt der Pegida-Frau Tatjana Festerling am 29. Oktober ab 20.15 Uhr bei der Burschenschaft “Germania Halle” in der Stahlbergstraße 33 in der Mainzer Oberstadt. Die Demo beginnt um 19.00 Uhr in der Stahlbergstraße, Zugang von der Schillstraße aus. Alle Infos dazu hier.

Werbung

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein