Jetzt geht es auf einmal doch schneller: Die Schiersteiner Brücke wird schon heute Abend – Sonntag, der 12. April – wieder geöffnet. Die Brücke werde bereits ab 20.00 Uhr für den Verkehr wieder frei gegeben, sagte die Sprecherin des Landesbetriebs Mobilität, Verena Blümling, Mainz&. Je eher man wieder aufmache, desto besser, sagte Blümling: “Umso eher kann sich der Verkehr wieder dran gewöhnen.” Und die Brücke an den Verkehr 😉

Die verklebten Risse an der Schiersteiner Brücke am 11. April2015 - Foto JenkDie Brücke habe übrigens die Probebelastung problemlos bestanden, versicherte Blümling dem aus dem Urlaub zurückgekehrten Teil von Mainz& noch einmal. Wir hatten uns ja schon ein wenig gewundert, warum man den Probebetrieb denn so gar nicht mit Pkws geprüft hat. Das sei nicht nötig, versicherte Blünling, mit den eingesetzten Lkw sei “das höchst mögliche Gewicht simuliert” worden: “Wenn die Brücke das aushält, hält sie auch Pkws aus.”

Trotzdem wird es spannend morgen: Wie werden sich die Verkehrsströme morgen früh sortieren? Stürzen sich jetzt alle wieder über die Schiersteiner zwischen Mainz und Wiesbaden – oder haben sich alle so an die neuen Wege gewöhnt, dass jetzt keiner mehr die Brücke braucht? 😉

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Das ist natürlich ein Scherz, fiebert das westliche Rhein-Main-Gebiet doch seit der Brückensperrung am 11. Februar der Wiedereröffnung entgegen. Und wir ziehen dann kurz mal den Hut vor der deutschen Ingenieurskunst, die eine solche Reparatur möglich gemacht hat. Ein Problem wird morgen aber auch sein, dass nur eine Spur von der Autobahn aus Richtung Gonsenheim nach Wiesbaden über die Brücke rollt.

Der Grund sei, dass man auf der nicht-beschädigten Seite ganz regulär einen Anschluss an das neue Herzstück bauen müsse, erklärte Blümling Mainz&. Das Herzstück verbindet, wie Ihr ja wisst, die neue Schiersteiner Brücke in Zukunft mit der alten Vorlandbrücke. Und das Herzstück braucht natürlich einen Anschluss an die alte Brücke…

Derweil fahren die Rheinfähren Non-Stopp von Ufer zu Ufer - hier die neue Rheinfähre zwischen Budenheim und Walluf - Foto: hr info
Fährt auch nach Brückenöffnung weiter: die neue Rheinfähre zwischen Budenheim und Walluf – Foto: hr info

Tatsache ist aber auch: Um Lkws über 3,5 Tonnen an der Fahrt über die Schiersteiner Brücke zu hindern, wurde nur noch eine Spur der zweispurigen Autobahn von Gonsenheim Richtung Wiesbaden geradeaus Richtung Brücke geführt. Diese Spur wurde zudem deutlich verengt, so dass Lkws, die trotzdem versuchen, geradeaus zu fahren, stecken bleiben. Wir sind schon gespannt, wann das das erste Mal passiert 😉

Von Mombach aus führt dann nun eine zweite Spur auf die Brücke und über die Brücke – auch hier mit Blockaden für große Lkws – auf der Brücke selbst gibt’s also weiter zwei Fahrspuren Richtung Wiesbaden. Trotzdem wird all das die Schiersteiner Brücke für die kommenden Monate weiter zu einem Nadelöhr machen – also überlegt Euch ruhig, ob Ihr nicht weiter Fahrrad oder Bus fahrt… Die zusätzliche Fähre zwischen Budenheim und Walluf hat übrigens angekündigt, vorerst weiter zu fahren.

Heute Abend aber fällt erst einmal der Startschuss für eine Brücke mit Autos. “Wir hatten immer gesagt, die Öffnung erfolgt in der Nacht von Sonntag auf Montag”, sagte Blümling – Montagfrüph 5.00 Uhr sei nur der späteste Termin gewesen. Also Leute: Ab gleich gilt wieder: Pkw ab über die Brücke!

Wir gehen dann schon mal gucken 😉

Werbung

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein