Wochenend’ und Sonnenschein, die Außengastronomie öffnet wieder – aber wo bekomme ich jetzt einen Coronatest her? Am Donnerstag fiel die Bundes-Notbremse endlich auch in Mainz, an diesem Wochenende öffnen viele Gastronomiebetriebe ihre Biergärten und Außenterrassen – es wird das erste große Freiheitswochenende nach dem monatelangen Corona-Lockdown. Doch während man in den Geschäften schon wieder ohne Corona-Test einkaufen kann, braucht es zum Besuch der Außengastronomie noch einen tagesaktuellen, negativen Coronatest. Da trifft es sich gut, dass in den vergangenen Wochen zahlreiche neue Coronatest-Zentren aus dem Boden geschossen sind. Mainz& gibt Euch einen kleinen Überblick über die neuen Stellen.

Corona-Schnellteststelle im Mainzer KUZ. - Foto: gik
Corona-Schnellteststelle im Mainzer KUZ. – Foto: gik

In Mainz gilt seit Donnerstag die 21. Corona-Verordnung des Landes Rheinland-Pfalz, und nach der braucht es einen negativen Coronatest, der nicht älter sein darf als 24 Stunden, für den Besuch von Außengastronomie und Kultur, für touristische Angebote, Museen – und ab kommender Woche dann auch bei weiteren Öffnungsschritten. Gut also, dass gerade eine ganze Reihe von Corona-Test-Stationen in Mainz das Angebot verstärken, auch kommen rund um Mainz immer mehr Drive-In Teststationen dazu: So kann man seit Mitte April in der Mombacher Straße 68 einen Schnelltest aus dem Auto heraus erledigen.

Schnelltests gibt es zudem in Arztpraxen, Apotheken und sogar in Drogeriemärkten – so etwa bei DM -, das städtische Testzentrum im KUZ ist natürlich ebenfalls weiter in Betrieb, ebenso das beliebte Schnelltestcenter am Mainzer Hauptbahnhof. Die Firma Schnelltest Deutschland betreibt in Mainz inzwischen gleich acht Teststellen: im Allianzhaus an der Großen Bleiche und auf dem Ballplatz, am Bismarckplatz und in der Fuststraße – teilweise stehen die Teststationen in einfachen Pavillons direkt neben der Bushaltestelle. Schnelltest Deutschland betreibt aber auch Teststationen in diversen Mainzer Hotels, dazu gehören das Intercity am Hauptbahnhof, das Novotel, das Hilton in der Rheinstraße sowie das Hyatt.

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Die neue Corona-Teststelle des Mainzer Staatstheaters, betrieben vom Malteser Hilfsdienst, in den Räumen des Restaurants "Zum Grünen Kakadu". - Foto: gik
Die neue Corona-Teststelle des Mainzer Staatstheaters, betrieben vom Malteser Hilfsdienst, in den Räumen des Restaurants “Zum Grünen Kakadu”. – Foto: gik

Am 27. Mai öffnet denn auch das Mainzer Hyatt sowohl seine Außengastronomie, als auch seine Zimmer für Übernachtungen, die Innengastronomie soll am 2. Juni folgen – wenn denn die Corona-Inzidenzen stabil niedrig bleiben. “Wir stehen in den Startlöchern und warten nur auf ein finales Go von der Politik”, sagte Generalmanager Malte Budde. Hotels und Gastronomiebetriebe wollen ihren Besuchern den Weg zum Genuss so einfach wie möglich machen – dazu zählt im Hyatt eben auch die Bereitstellung eines offiziellen Corona-Testzentrums im Veranstaltungsbereich des Hotels: “Hier können sich sowohl Hotel- und Restaurantgäste, als auch Bürger und Mitarbeiter unkompliziert, professionell und kostenfrei an allen sieben Wochentagen testen lassen”, wirbt das Hotel.

Gerade auch für die Kultur ist die Bereitstellung unkomplizierter Testzentren wichtig, um den Besuchern den Start zurück ins Kulturleben zu erleichtern, und so richtete Mitte Mai das Staatstheater Mainz seine eigene Corona-Teststelle ein: Im “Grünen Kakadu” gleich gegenüber – dem ehemaligen Haus des Deutschen Weins – öffnete am 12. Mai ein weiteres Schnelltestcenter. Die Teststation entstand in Kooperation mit der Mainzer Universitätsmedizin, das Testpersonal stellen die Malteser. “Die Einrichtung der Teststelle in der Kakadu Bar ist ein wesentlicher Schritt in Richtung Wiederaufnahme des Spielbetriebs”, sagte Staatstheater Markus Müller bei der Eröffnung – er freue sich, dass “unsere Türen bald für das Publikum aufgehen können”.

Test per Rachenabstrich im Testzentrum der Mainzer Universitätsmedizin auf der Messe in Hechtsheim. - Foto: Peter Pulkowski
Test per Rachenabstrich im Testzentrum der Mainzer Universitätsmedizin auf der Messe in Hechtsheim. – Foto: Peter Pulkowski

Möblierung und Einrichtung, die aus der Kakadu Bar eine Teststelle machen, wurden in den Werkstätten des Theaters gebaut, das Vorderhauspersonal des Hauses kümmert sich um den Empfang sowie Check-In und Check-Out – stets in enger Abstimmung mit den Maltesern, die die technische Leitung der Teststelle verantworten und die Durchführung der Tests durch professionell geschulten Mitarbeiter übernehmen. Die Tests werden hier per Nasen-Rachen-Abstrich durchgeführt, die Besucher werden übrigens gebeten, 15 bis 30 Minuten vor dem Test keine Nahrung oder Flüssigkeit mehr zu sich zu nehmen – sonst könne die Probe verfälscht werden. Wie bei allen anderen Schnelltest-Stellen auch, liegt das Testergebnis nach 15 Minuten vor und wird digital übermittelt.

Neue Corona-Teststellen gibt es aber nicht nur in der Mainzer Innenstadt, auch in den Stadtteilen poppen immer mehr Teststellen auf – so etwa in Mainz-Gonsenheim. Hier nahm am Freitag das 3. Gonsenheimer Testzentrum seinen Betrieb auf, und zwar auf dem Parkplatz der Turngemeinde Gonsenheim in der Kirchstraße 45, wie Ortsvorsteherin Sabine Flegel (CDU) mitteilte. Das Testzentrum sei täglich, also auch an Sonn- und Feiertagen, jeweils von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet, eine Terminreservierung ist nicht notwendig. Wer will kann aber auch hier online vorab einen Termin buchen – alle Infos dazu hier im Internet.

Neue Corona-Schnellteststelle in Mainz-Gonsenheim. - Foto: Sabine Flegel (Mitte)
Neue Corona-Schnellteststelle in Mainz-Gonsenheim. – Foto: Sabine Flegel (Mitte)

In Mombach bietet Monika Schmitz vom Verein “Mombach hilft e.V.” kostenlose Schnelltests in ihrer medizinischen Fußpflegepraxis an, dort kann man täglich montags bis freitags von 08.00 bis 20.00 Uhr einen kostenlosen Corona-Schnelltest machen – um Anmeldung (Telefon 0173-8845815 oder Email: mombach@gmx.de) wird gebeten. Zusätzlich findet man das mobile Testteam von Schmitz jeden Dienstag von 14.30 bis 18.00 Uhr vor dem Nachbarschaftscafé “Schöne Zeit” am Westring 4a. Getestet wird auch am Wochenende zwischen 10.00 und 18.00 Uhr in der Feldherrenstraße 8 – Anmeldung bitte unter mombach@gmx.net, Infos hier bei Facebook.

Der Trend geht aber auch zu Testangeboten direkt vor Geschäften – so etwa vor dem Weisenauer Scheck-In-Center: Vor dem Edeka-Markt kann man sich auf dem Parkplatz unkompliziert und ohne Voranmeldung testen lassen. Und auch Möbel Martin in Mainz-Hechtsheim hat jetzt sein eigenes Testzentrum: Das bundesweit tätige Unternehmen Kloepfel Operations testet hier in Zusammenarbeit mit der Arztpraxis C2 Dr. Cakmak & Cakmak, geöffnet ist das Testzentrum montags bis samstags von 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr. Auch hier kann man einfach zum Test spontan vorbeikommen, oder vorab online einen Termin buchen – mehr dazu hier im Internet. Das Testangebot richte sich an Kunden von Möbel Martin, ebenso aber auch an Anwohner sowie an Unternehmen im Umkreis, die ihre Mitarbeiter testen lassen wollen, heißt es weiter.

Corona Schnelltests gibts in Mombach über den verein "Mombach hilft". - Foto: Mombach hilft
Corona Schnelltests gibts in Mombach über den verein “Mombach hilft”. – Foto: Mombach hilft

In Hechtsheim gibt es ab dem morgigen Samstag, den 29. Mai 2021, ein Testmobil vor dem Bürgerhaus. Jeden Samstag kann man sich hier künftig zwischen von 12.00  und 16.00 Uhr kostenlos testen lassen, organisiert vom Hechtsheimer Verein Rheinhessen hilft e.V. in Zusammenarbeit mit Steckler‘s . Am Dienstag will der Ministerrat in Rheinland-Pfalz weitere Lockerungen beschließen, schon ab Mittwoch könnte dann der vorgeschrieben Test für die Außengastronomie fallen – mehr dazu lest Ihr hier bei Mainz&. Auch die Freibäder sollen bereits kommende Woche wieder öffnen dürfen, auch dafür braucht man dann einen negativen Test – mehr dazu lest Ihr hier bei Mainz&.

Info& auf Mainz&: Einen Überblick über alle Corona-Teststationen in Mainz findet Ihr hier bei der Stadt Mainz, für die Stadt Wiesbaden gibt es hier einen Überblick im Internet. Das Testzentrum im Mainzer Staatstheater mit seinen Öffnungszeiten findet Ihr hier im Netz, einen Überblick über den Fahrplan zu Lockerungen in Rheinland-Pfalz findet Ihr hier bei Mainz&.

1 KOMMENTAR

  1. Na, prima. Testzentren überall in der Stadt ….
    Und wie lange hat das jetzt gedauert?

    “In diesem Jahr, als der Staat seine Bürger einsperrte, anstatt sie frühzeitig mit Masken, funktionierender Warn-App und einer professionellen Test-Infrastruktur auszustatten […] schien es, als hätten sich die systemische Trägheit der Apparate und die geistige Unbeweglichkeit derer, die in diesen Apparaten handeln, gegen die Bürger verschworen.”, schreibt Gabor Steingart.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein